Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsche Telekom AG - Konzern-Zwischenbericht - 1. Januar bis 30. Juni 2011

58 Europa  Mio. € Überleitung  Mio. € Gesamt  Mio. € Umsatzerlöse (782) 24 (758) Umsatzkosten 410 (24) 386 Bruttoergebnis vom Umsatz (372) 0 (372) Vertriebskosten 205 – 205 Allgemeine Verwaltungskosten 5 (1) 4 Sonstige betriebliche Erträge (3) 14 11 Sonstige betriebliche Aufwendungen (6) (10) (16) Betriebsergebnis (171) 3 (168) Zinsergebnis 228 20 248 Ergebnis aus at equity bilanzierten Unternehmen – – – Sonstiges Finanzergebnis 6 – 6 Finanzergebnis 234 20 254 Ergebnis vor Ertragsteuern 63 23 86 Ertragsteuern – (6) (6) Überschuss/(Fehlbetrag) 63 17 80 Veränderung des Konsolidierungs- kreises. Die Deutsche Telekom hat aufgrund der Zusammenlegung der T-Mobile UK und der Orange UK in ein Joint Venture mit dem Namen Everything Everywhere seit dem 1. April 2010 die Beherrschung über die T-Mobile UK verloren. Statt- dessen wird das Joint Venture als Beteiligung an at equity bilanzierten Unter- nehmen in der Konzern-Bilanz bilanziert und im operativen Segment Europa ausgewiesen. Die Vergleichbarkeit des Konzern-Zwischenabschlusses und der Angaben in der Segmentberichterstattung ist daher zum Teil eingeschränkt. In der folgenden Tabelle werden die Auswirkungen der Veränderungen des Konsolidierungskreises auf die Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung und   die Segmentberichterstattung für das erste Halbjahr 2011 dargestellt: