Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsche Telekom AG - Konzern-Zwischenbericht - 1. Januar bis 30. Juni 2011

6 H1   2011 H1   2010 Gesamtjahr   2010 Xetra Schlusskurse € Börsenkurs am letzten Handelstag 10,82 9,70 9,66 Höchster Kurs 11,32 10,60 10,60 Niedrigster Kurs 9,55 8,55 8,55 Gewichtung der Aktie in wichtigen Aktienindizes DAX 30 % 5,0 5,7 4,7 Dow Jones Euro STOXX 50© % 2,0 2,0 1,1 Dow Jones Europe STOXX 600 Telecommunications© % 11,1 9,6 9,7 Marktkapitalisierung Mrd. € 46,8 42,4 41,7 Ausgegebene Aktien Mio. Stück 4 321 4 361 4 321 Im ersten Halbjahr 2011 konnte die T-Aktie mit einer starken Entwicklung aufwarten und verbuchte eine Kurssteigerung von 18,8 % auf Total Return- Basis (Aktienkursperformance plus reinvestierter Dividende). Die guten Zu­ gewinne aus dem ersten Quartal, insbesondere nach der Bekanntgabe des Vertrags zum Verkauf unseres Mobilfunk-Geschäfts in den USA an AT&T am 20. März 2011, konnten somit weiter ausgebaut werden. Erneut schaffte es   die T-Aktie als mit Abstand bester großer Wettbewerber im europäischen Telekommunikationssektor das Quartal und somit auch das Halbjahr zu be- schließen. Nach wie vor blieben der DAX 30 und die wichtigsten Leitbörsen weit hinter der T-Aktie zurück. Dabei geriet der Sektor im zweiten Quartal 2011 unter Druck. Gewinnwarnungen einiger Wettbewerber sorgten für Verunsiche­ rung und ließen die Kurse mehrerer Einzelwerte im Sektor deutlich sinken. Hauptgründe hierfür waren Preiswettbewerb und regulatorische Risiken. Auf Halbjahresbasis ging der Dow Jones Europe STOXX 600 Telecommunications© nur noch mit einem Plus von 0,1 % aus dem Handel. In den vergangenen sechs Monaten war das generelle Marktumfeld der Börsen ungewöhnlich turbulent. Gründe hierfür waren u. a. die Unruhen in Nordafrika im Frühjahr und die Naturkatastrophe in Japan mit den damit einhergehenden Folgen. Der DAX 30 verlor Mitte März in kurzer Zeit rund 1 000 Punkte, konnte diese Abschläge aber trotz befürchteter Zahlungsausfälle von Irland, Griechen- land und Portugal wieder aufholen. Für Kursgewinne gerade zum Ende des ersten Halbjahres 2011 sorgte die Nachricht, dass das griechische Parlament durch die Zustimmung zum Sparpaket der Regierung einen Zahlungsausfall vorerst abwenden konnte. Insgesamt verbuchte der DAX 30 im ersten Halbjahr ein Plus von 5,5 %. Im Mai 2011 erfolgte gemäß Hauptversammlungsbeschluss der Deutschen   Telekom die Ausschüttung der Dividende von 0,70 € je dividendenberechtigter Aktie. Die Höhe der Dividende entsprach der im Februar 2010 angekündigten Ausschüttungspolitik. An die Aktionäre wurden demnach 3,0 Mrd. € ausge- schüttet. Aktienrendite der T-Aktie im ersten Halbjahr 2011. Entwicklung der T-Aktie.   Die T-Aktie. 1.1.2011 1.2.2011 1.3.2011 1.4.2011 1.5.2011 1.6.2011 30.6.2011 DAX 30 Dow Jones Europe STOXX 600 Telecommunications DT Aktienrendite  (Dividende reinvestiert) -10 0 5 -5 10 15 %