Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsche Telekom AG - Konzern-Zwischenbericht - 1. Januar bis 30. Juni 2011

62 Ausgewählte Erläuterungen zur   Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung. Umsatzerlöse. Q2  2011  Mio. € Q2  2010  Mio. € Veränderung    % H1  2011  Mio. € H1  2010  Mio. € Veränderung    % Gesamtjahr  2010  Mio. € Umsatzerlöse 10 968 11 346 (3,3) 21 798 23 348 (6,6) 46 346 Ausführliche Erläuterungen zur Entwicklung der Umsatzerlöse sind dem Kapitel „Geschäftsentwicklung des Konzerns“ im Konzern-Zwischenlagebericht zu entnehmen. Umsatzkosten. Q2  2011  Mio. € Q2  2010  Mio. € Veränderung    % H1  2011  Mio. € H1  2010  Mio. € Veränderung    % Gesamtjahr  2010  Mio. € Umsatzkosten (6 589) (6 442) (2,3) (12 871) (13 477) 4,5 (27 052) Die Umsatzkosten sanken im Vergleich zum ersten Halbjahr 2010 um 0,6 Mrd. €. Diese Entwicklung resultierte zum einen aus dem im Abschnitt   „Veränderung des Konsolidierungskreises“ beschriebenen Konsolidierungs­ kreis­effekts in Höhe von 0,4 Mrd. € und der Auflösung einer Restrukturie­ rungsrückstellung in Höhe von 0,1 Mrd. €. Zum anderen war im ersten Halb­-  jahr 2010 eine Ausbuchung von Forderungen gegenüber dem deutschen Hauptzollamt für die Jahre 2005 bis 2009 in Höhe von 0,1 Mrd. € in den Umsatz- kosten enthalten. Dem standen im ersten Halbjahr 2011 höhere Aufwendungen für den Vorruhestand der Beamten in Höhe von 0,3 Mrd. € entgegen. Vertriebskosten. Q2  2011  Mio. € Q2  2010  Mio. € Veränderung    % H1  2011  Mio. € H1  2010  Mio. € Veränderung    % Gesamtjahr  2010  Mio. € Vertriebskosten (2 368) (2 382) 0,6 (4 719) (4 915) 4,0 (9 873) Die Vertriebskosten sanken im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 0,2 Mrd. €. Wesentliche enthaltene Effekte waren der oben beschriebene Konsolidierungs- kreiseffekt in Höhe von 0,2 Mrd. € und gegenläufig im ersten Halbjahr 2011 Aufwendungen für den Vorruhestand der Beamten von 0,2 Mrd. €.