Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Bericht Datenschutz und Datensicherheit 2010

– Unter www.telekom.com/datenschutz informiert die Deutsche Telekom kontinuierlich über den aktuellen Stand des Datenschutzes. Außerdem bietet sie Tipps für den sicheren Umgang mit dem Internet und erläutert Gesetzesänderungen, die den Datenschutz betreffen – Neben den Präsentationen auf der Messe CeBIT und der Internationa­ len Funkausstellung in Berlin hat der Konzerndatenschutzbeauftragte persönlich Beratungen für Kunden in ausgewählten T­Shops in Deutsch­ land angeboten – Im Rahmen von Vorträgen an Schulen klärte der Datenschutzbeauf­ tragte Kinder und Jugendliche zum bewussten und verantwortungsvol­ len Umgang mit dem Internet auf. Das Angebot ist über die Internetseite www.telekom.com/datenschutz abrufbar Kommunikation zum Mitarbeiter. Mitarbeiter handeln dann im Sinne von Datenschutz und Datensicherheit, wenn sie sich der Themenkomplexe bewusst sind und auch in schwierigen Situationen sicher reagieren können. Beides zu vermitteln ist Aufgabe der Kommunikation zu den Mitarbeitern der Deutschen Telekom. Was für jeden Mitarbeiter gilt, ist selbstverständlich auch für das Top­ Management des Konzerns verpflichtend: Datenschutz und Datensicher­ heit sind umso wirksamer, je stärker Führungskräfte von Anfang an in diese Bereiche eingebunden werden. In einem in Zusammenarbeit mit dem Personalbereich neu gestalteten Prozess werden alle neu eingestellten Top­Manager für den Datenschutz innerhalb der Deutschen Telekom sensibilisiert. Der Konzerndatenschutzbeauftragte informiert und klärt die Führungskräfte und Manager zu Beginn ihrer Tätigkeit persönlich über den besonderen Stellenwert des Datenschutzes auf. Regelmäßige Führungskräfteschulungen zum Thema stellen sicher, dass die Führungs­ kräfte über den aktuellen Stand informiert sind. 2010 lagen die Schwerpunkte dabei in der Einführung einer dezentralen Datenschutzorganisation sowie in der Zusammenarbeit mit den Daten­ schutzkoordinatoren der Deutschen Telekom. Die Datenschutzkoordinato­ ren helfen bei der Einführung und Umsetzung der konzernweiten Daten­ schutzanforderungen. Unterstützt werden sie dabei vor Ort von den so genannten Datenschutzbrückenköpfen, die vom Vorstand benannt werden und die datenschutzspezifischen Vorgaben des Unternehmens operativ umsetzen. In regelmäßigen Treffen tauschen sich die Datenschutzkoordi­ natoren über aktuelle Themen und ihre Erfahrungen aus. Ziel dieser Tref­ fen ist die Unterstützung der Brückenköpfe bei der Umsetzung und Abstimmung der Vorgaben des Konzerndatenschutzes. Die Datenschutzbrückenköpfe, die wie die Datenschutzkoordinatoren bereits seit 2009 im Unternehmen implementiert sind, hielten 2010 monat­ liche Treffen zum Erfahrungs­ und Informationsaustausch ab. Um den Mitarbeitern die Gelegenheit zu geben, sich vor Ort persönlich über Datenschutz zu informieren, besuchte der Datenschutzbeauftragte zehn Standorte in Deutschland und stand im Rahmen einer Telefon­ Hotline für Fragen Rede und Antwort. Kommunikation nach innen und nach außen. Der Umgang mit personenbezogenen Daten ist Vertrauenssache: Ver­ trauen der Kunden in das Unternehmen, dem sie ihre persönlichen Daten anvertrauen. Vertrauen aber auch der Deutschen Telekom gegenüber den Mitarbeitern, die mit den sensiblen Daten umgehen. Vertrauen in beide Richtungen braucht Kommunikation in beide Richtungen. Daher steht die Deutsche Telekom für eine transparente Information ihrer Kunden und bietet ihren Mitarbeitern Sicherheit im Umgang mit personenbezogenen Daten. Hierzu nutzt die Deutsche Telekom eine Vielzahl von Kommunika­ tionsmitteln und ­wegen nach außen wie nach innen. Kommunikation zum Kunden. Die Deutsche Telekom begreift Datenschutz und Datensicherheit als Kundenservice: Zum einen sieht sie es als ihren Auftrag an, Kunden und Interessierte über Gefahren, aber auch Schutzmöglichkeiten im Umgang mit dem Internet zu informieren. Zum anderen gibt sie Auskunft über den Umgang mit gespeicherten Kundendaten. Die Deutsche Telekom nutzt verschiedene Medien zur Information und baut ihre Kommunikation stetig aus. Im Jahr 2010 hat das Unternehmen erstmals mittels Pressemitteilung und Online­Informationen auf den europäischen Datenschutztag aufmerk­ sam gemacht, der seit 2005 stattfindet. Zum Datenschutztag 2011, der am 28. Januar stattgefunden hat, hat die Deutsche Telekom ihre Aktivitäten ausgebaut: So veröffentlichte sie im Vorfeld des Tages eine Umfrage zum Umgang der Deutschen mit dem Internet (www.telekom.com/datenschutz oder www.studie­life.de) und verteilte in den Fußgängerzonen deutscher Großstädte Ratgeber mit Tipps zum sicheren Surfen im Internet. Am Datenschutztag selbst veranstaltete das Unternehmen einen Online­Chat zu allen Fragen rund um den Datenschutz bei Produkten und Dienstleis­ tungen mit internen und externen Experten. Rund 180 Interessierte haben dieses Angebot wahrgenommen. In Zukunft möchte die Deutsche Telekom ihre Aktivitäten zum europäischen Datenschutztag weiter ausbauen und hierzu noch stärker mit Organisationen und weiteren Unternehmen zusam­ menarbeiten. Gleichzeitig will sich das Unternehmen in der öffentlichen Debatte um Datenschutz und Datensicherheit noch stärker an Diskussionen beteiligen. Mit folgenden weiteren Maßnahmen richtete sich die Deutsche Telekom 2010 an die Öffentlichkeit: – Eine neue Auflage des Ratgebers „Datenschutz zu Hause – gewusst wie!“ gibt Interessierten Tipps, um sich vor Internetkriminalität zu schüt­ zen und Missbrauch vorzubeugen. Die Broschüre liegt in den T­Shops aus und steht unter www.telekom.com/datenschutz zum Download – In Radiobeiträgen etwa zur sicheren WLAN­Verschlüsselung oder zum sicheren Online­Shopping klärt die Deutsche Telekom Nutzer auf 38