Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Bericht Datenschutz und Datensicherheit 2010

3. Mitarbeiter- und Aktionärsdatenschutz. Die Abteilung Mitarbeiter­ und Aktionärsdatenschutz berät und unterstützt den Konzern und die strategischen Geschäftsfelder des Konzerns in Fragen des Personaldatenschutzes und, soweit es um personenbezogene Daten Dritter geht, die nicht Telekommunikationskunden sind (z.B. Aktio­ näre, Lieferanten). Zu den Aufgaben gehören darüber hinaus die Beratung der Betriebsräte des Konzerns, insbesondere des Konzernbetriebsrats, in Fragen des Datenschutzes sowie die Vertretung der Konzerngesellschaften gegenüber den Aufsichtsbehörden in Personaldatenschutzfragen auf der operativen Ebene. 4. Produkte und Dienstleistungen. Die Abteilung Produkte und Dienstleistungen erbringt Datenschutzdienst­ leistungen für ausgewählte Beteiligungsgesellschaften des Konzerns, unterstützt interne Projekte sowie Vertriebsaktivitäten bei Geschäftskun­ denprojekten und begleitet die datenschutzkonforme Entwicklung von Produkten des Konzerns. 5. Auditierung und technischer Sachverständiger. Diese Abteilung entwickelt datenschutzspezifische Auditierungsgrund­ sätze und ­prozesse und steuert deren Implementierung im Konzern. Sie führt Audits eigenständig durch bzw. steuert datenschutzrelevante Auditierungen im Konzern. Sie konzipiert Maßnahmenpläne auf Basis der Auditierung und überwacht deren Umsetzung. Zudem ist sie interne Sachverständigen­Instanz für den Datenschutz bei komplexen techni­ schen Fragestellungen. Die Abteilung wird derzeit ausgebaut. Organisation des Konzerndatenschutzes. Der Konzerndatenschutz betreut unter Leitung des Konzerndatenschutz­ beauftragten die nationalen Gesellschaften unmittelbar in Fragen des Datenschutzes und wirkt konzernweit auf ein angemessenes Datenschutz­ niveau in der Deutsche Telekom Gruppe hin. Der Konzerndatenschutz­ beauftragte nimmt die gesetzliche Funktion des Datenschutzbeauftragten wahr, bestimmt die strategische Ausrichtung des Konzerns in Fragen des Datenschutzes und vertritt den Konzern in allen Angelegenheiten des Datenschutzes nach innen wie nach außen. Der Konzerndatenschutz untergliederte sich 2008 in vier Abteilungen. Aufgrund der Datenschutzvorfälle wurde 2009 eine weitere Abteilung (Auditierung und technischer Sachverständiger) eingerichtet. Als Datenschutzansprechpartner vor Ort sind auf Ebene der Legalein­ heiten, Betriebe und sonstigen Organisationseinheiten Datenschutzschnitt­ stellen und Datenschutzkoordinatoren installiert. Bei den internationalen Beteiligungen wird diese Funktion von den hierzu benannten „Data Protec­ tion Officers“ wahrgenommen. Sowohl die Datenschutzkoordinatoren als auch die Data Protection Officers stehen in ständigem Kontakt mit dem Konzerndatenschutz. Die Abteilungen im Einzelnen: 1. Richtlinien und Vorgaben. Die Abteilung Richtlinien und Vorgaben ist verantwortlich für Grundsatz­ fragen im Datenschutz. Zur Sicherstellung eines rechtskonformen, ein­ heitlichen Handelns werden konzernweit gültige Leitlinien und Policies zum Datenschutz erarbeitet und die Prozesse innerhalb des Konzerndaten­ schutzes entwickelt. Neben interner und externer Kommunikation im Datenschutz und der Koordinierung der internationalen Datenschutzorga­ nisation im Konzern zählen die Steuerung fachübergreifender Projekte sowie datenschutzrelevante Entwicklungen zum Aufgabenspektrum des Teams. 2. Kundendatenschutz. Die Abteilung Kundendatenschutz berät und unterstützt den Konzern und die strategischen Geschäftsfelder des Konzerns in Fragen des Kundenda­ tenschutzes; insbesondere bei der Einführung von Geschäftsmodellen und ­prozessen bezüglich der rechtlichen Möglichkeiten und der organisatori­ schen Anforderungen zur Nutzung von Kundendaten sowie der Sicherstel­ lung der technischen Anforderungen bei der IT­gestützten Verarbeitung von Kundendaten. 57Anhang