Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Bericht Datenschutz und Datensicherheit 2011

74|75Anhang.  Schulung sämtlicher Mitarbeiter zum Thema Datenschutz und re- gelmäßige Verpflichtung auf das Daten- und Fernmeldegeheimnis. Transparenz/Zertifikate.  Prüfung und Zertifizierung von Systemen, Prozessen und Vertriebspartnern durch unabhängige Gutachter als erstes Telekommunikationsunternehmen. AustauschundKooperation.  Expertenaustausch über nationale und internationale Computer Emergency Response Teams.  Teilen von Analysen aus Angriffen auf die dafür eingerichteten Frühwarnsysteme der Telekom.  Meldung von erkannter Schadsoftware an Anti-Viren-Industrie.  Teilen von Know How für Einrichtung des Cyber-Abwehrzentrums.  Expertenbeteiligung an Sicherheitsübung „LÜKEX“. SensibilisierungderÖffentlichkeit.  Kostenlose Datenschutzbroschüre unter www.telekom.com/datenschutz  Neukonzeption und Erweiterung des Online-Angebots zu Datenschutz und Datensicherheit auf www.telekom.com  Vorträge an Schulen zum sicheren Surfen im Netz.  Beratung zum Datenschutz unter datenschutz@telekom.de  Unterstützung von Initiativen wie fragFINN e.V., Deutschland sicher im Netz, Teachtoday.  Umfangreiche Information von Kunden, deren Computer- systeme mit Schadsoftware verseucht sind.  Regelmäßige Radiobeiträge mit Tipps zum sicheren Surfen im Netz etc.  Chat zu Datenschutz und Datensicherheit. 6.2. Organisation des Konzerndatenschutzes. Der Konzerndatenschutz betreut unter Leitung des Konzerndaten- schutzbeauftragten die nationalen Gesellschaften unmittelbar in Fragen des Datenschutzes und wirkt konzernweit auf ein ange- messenes Datenschutzniveau in der Deutsche Telekom Gruppe hin. Der Konzerndatenschutzbeauftragte nimmt die gesetzliche Funktion des Datenschutzbeauftragten wahr, bestimmt die strate- gische Ausrichtung des Konzerns in Fragen des Datenschutzes und vertritt den Konzern in allen Angelegenheiten des Daten- schutzes nach innen wie nach außen. Der Konzerndatenschutz untergliederte sich 2008 in vier Abteilun- gen. Aufgrund der Datenschutzvorfälle wurde 2009 eine weitere Abteilung (Auditierung und technischer Sachverständiger) einge- richtet. Als Datenschutzansprechpartner vor Ort sind auf Ebene der Legaleinheiten, Betriebe und sonstigen Organisationsein- heiten Datenschutzschnittstellen und Datenschutzkoordinatoren installiert. Bei den internationalen Beteiligungen wird diese Funktion von den hierzu benannten „Data Protection Officers“ wahrgenommen. Sowohl die Datenschutzkoordinatoren als auch die Data Protection Officers stehen in ständigem Kontakt mit dem Konzerndatenschutz. Die Abteilungen im Einzelnen: 1.RichtlinienundVorgaben. Die Abteilung Richtlinien und Vorgaben ist verantwortlich für Grundsatzfragen im Datenschutz. Zur Sicherstellung eines rechts- konformen, einheitlichen Handelns werden konzernweit gültige Richtlinien, Datenschutzanforderungen und Schulungen erarbeitet und die Prozesse innerhalb des Konzerndatenschutzes entwickelt. Neben interner und externer Kommunikation im Datenschutz und der Koordinierung der internationalen Datenschutzorganisation im Konzern zählen die Steuerung fachübergreifender Projekte sowie datenschutzrelevante Entwicklungen zum Aufgabenspektrum des Teams. 2.Kundendatenschutz. Die Abteilung Kundendatenschutz berät und unterstützt den Konzern und die strategischen Geschäftsfelder des Konzerns in Fragen des Kundendatenschutzes; insbesondere bei der Einfüh- rung von Geschäftsmodellen und -prozessen bezüglich der recht- G

Pages