Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Surfen in der digitalen Welt! So schützen Sie sich im Internet - Datenschutzratgeber 2013

17 WLAN-Sicherheit für zu Hause auf den Hersteller oder das Modell des Routers erlaubt. So ist es für einen Angreifer aufwendiger, gerätespezifische Sicherheitslücken auszunutzen. Das Verbergen der SSID hingegen bringt keinen Sicherheitsgewinn, erhöht aber den Konfigura- tionsaufwand. Wenn Sie keinen Telekom Router verwenden oder Unklarheiten bestehen, hilft Ihnen auch das Hand- buch zu Ihrem Gerät weiter. Richten Sie eine Verschlüsselung ein Darüber hinaus ist es unverzichtbar, den WLAN-Zugang zu verschlüsseln und so für andere unzugänglich zu machen. Bei den meisten WLAN-Systemen geschieht dies über die Verschlüsselungsmethode WPA2-PSK. Dabei benötigt jeder Teilnehmer für den Verbindungsaufbau einen „Netzwerkschlüssel“ (Passwort). Wichtig ist es, die vom Hersteller voreingestellten Passwörter zu ändern. Unter „Gestaltung eines sicheren Passworts“ erhalten Sie hierzu Tipps. WLAN-Schlüssel müssen jedoch deutlich länger sein als die dort be- schriebenen Passwörter, um als sicher zu gelten. Empfohlen wird eine Länge von mindestens 16 Zeichen. Möglich sind bis zu 63 Zeichen. Schalten Sie Ihr WLAN ab Außerdem: Wenn Sie Ihr WLAN nicht nutzen, sollten Sie es abschalten. Auf diese Art und Weise schützen Sie sich nicht nur vor Datendieben und ungewollter Nutzung Ihres Zugangs für illegale Handlungen, sondern sparen auch Strom. Tipp Mit der kostenlosen Software Netzmanager der Deutschen Telekom sichern Sie Ihr WLAN schnell und bequem ab. Der Netz- manager hilft Ihnen bei der Einrichtung einer sicheren Verschlüsselung, einer SSID und eines sicheren Passworts. Wählen Sie hierzu im Netzmanager den Menüpunkt „Routerein- stellungen“ und „Funknetzwerk-Einstellungen“. Den Netzmanager können Sie unter http:// www.telekom.de/netzmanager herunterladen.

Seitenübersicht