Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Personalbericht 2010/2011 - Deutsche Telekom AG

Erläuterungen zu Abkürzungen und HR-Schlüsselbegriffen.

The Great Experience 9 Umfassendes Weiterbildungsangebot. Allein in Deutschland haben unsere Mitarbeiter- innen und Mitarbeiter im Jahr 2010 an rund 775 000 Qualifizierungstagen teilgenommen. Das entspricht durchschnittlich rund sechs Qualifizierungstagen je Mitarbeiter und einem Investitionsvolumen in das Know-how unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von fast 170 Millionen Euro. Entwicklungsprogramme für Führungskräfte. Zu unseren konzernweiten, vielfältigen Ent- wicklungsprogramme für Führungskräfte zäh- len die – je nach Managementgruppe inhalt- lich differenzierten – „Leadership Excellence Programs“ (LEP). An ihnen haben 2010 über 800 Executives teilgenommen, darunter auch Führungskräfte aus internationalen Einheiten. Experten- und Projektlaufbahn in der gesam- ten Deutschen Telekom Gruppe. Als Alterna- tive zu einer klassischen Managementkarriere haben wir mit Go Ahead! einen Rahmen zur Experten- und Projektmanager-Entwicklung eingeführt. Aktuell nutzen Go Ahead! rund 33 000 Mitarbeiter allein bei T-Systems in Deutschland. Hinzu kommen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Ländergesellschaften sowie bei den europäischen Festnetz- und Mobilfunktöchtern. Auch international rollen wir Go Ahead! weiter aus. Qualifizierung STEP up! Go Ahead! Global Assignment: mit der Telekom international unterwegs. Schon aufgrund ihrer persönlichen Geschichte ist die HR-Expertin Maria Victoria Ziegler ein hervorragendes Beispiel dafür, dass die Mitarbeiterin- nen und Mitarbeiter unseres Konzerns nach und nach immer multinatio- naler werden: Ihr Urgroßvater stammt aus der Schweiz, sie ist in Argentinien geboren und aufgewachsen und hat dort für deutsche Firmen wie VW und Siemens gearbeitet. Seit 2004 gehört Maria Victoria Ziegler zur „Telekom Familie“. Über das internationale Personalentwicklungsprogramm des Konzerns, „Telekom X-change“, ist sie im Januar 2008 nach Deutschland gekommen, arbeitet heute im Global Assignment Center (GAC) und gehört zum HR Talent-Pool. Das GAC ist für die Geschäftsbereiche die zentrale Anlaufstelle für alle Auslandsaufenthalte, die länger als drei Monate dauern. Maria Victoria Ziegler selbst bildet im Global Assignment Center die Brücke zum internationalen HR-Team, das die Entsendungen in den unterschied- lichen Ländern vor Ort unterstützt. Dafür tauscht sie sich regelmäßig mit den lokalen HR-Kollegen in weltweit rund 40 Entsendeländern aus. „Visa, Steuer und Sozialversicherung, persönliche Absicherung und Gesundheits- vorsorge, Fragen zu Gehalt und Vertrag: Wir haben im GAC Experten, die sich um alle diese Themen kümmern und die Entsandten beraten, um optimale Lösungen zu finden“, erklärt die HR-Expertin. „Wir arbeiten eng mit den internationalen HR-Kollegen zusammen, um die Entsendungen in jedem Land reibungslos umzusetzen.“ Das GAC unterstützt die Internati- onalisierung durch weltweit gültige Rahmenbedingungen für internationale Entsendungen und für Programme zur Talentförderung wie zum Beispiel Telekom X-change. Einzigartige Lebenserfahrung, persönliche Entwicklungsmöglichkeit und berufliche Karriereperspektive – das sind nur drei der Gründe dafür, sich bei der Telekom auf internationalem Parkett zu bewegen. 2010 hat das Global Assignment Center mehr als 500 entsandte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreut. Maria Victoria Ziegler profitiert noch heute von ihren persönlichen Erfahrungen mit Telekom X-change: „Das war sehr bereichernd und hilft mir, die Wünsche und Erwartungen unserer Kunden besser zu verstehen. Ich freue mich, heute täglich mit Menschen aus so unterschied- lichen Kulturen arbeiten zu können.“