Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Personalbericht 2010/2011 - Deutsche Telekom AG

Erläuterungen zu Abkürzungen und HR-Schlüsselbegriffen.

14 The Great Experience USA Rund 310 Mio. Einwohner Hauptstadt: Washington, D.C. Amtssprache: keine benannt Rund 38 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Denn dann, so Norbert Laux, würden im Internet die US-amerikanischen Inhalte fehlen oder auch der Sprach- verkehr zwischen den USA und Europa nicht funktionieren. Und die Olympi- schen Winterspiele in Vancouver hätten ohne Fernsehbild stattgefunden. In New York befindet sich einer der wichtigsten US-ameri- kanischen Netzknoten. Gemeinsam mit einem Team von rund 16 „bunt gemischten“ Mitarbeiterinnen und Mitarbei- tern sorgt dort Norbert Laux, Vice President Operations & Network Implementation, dafür, dass der Signalfluss zwi- schen den Kontinenten nicht versiegt. Seit bald 16 Jahren lebt und arbeitet der Diplom-Nachrichtentechniker in den Vereinigten Staaten. „Die Olympischen Winterspiele 2010 waren schon ein echtes Highlight in dieser Zeit.“ Um zum Beispiel ARD und ZDF, den beiden deutschen Sendean- stalten, vier High Definition(HD)-Kanäle zur Verfügung zu stellen, hatte ihnen die Telekom eine Bandbreite von 2,5 Gigabit pro Sekunde reserviert: „Damit konnten wir gewährleisten, dass die Übertragung in Top-Qualität funk- tioniert, selbst wenn sich die sportlichen Ereignisse über- schlagen.“ Und das garantiert ohne einen einzigen Ausfall! Eine besondere Herausforderung war bei diesem Pro- jekt deshalb, die volle Redundanz der gesamten Netzin- frastruktur sicherzustellen, trotz der Vielzahl unterschied- licher Elemente und Übergänge: Netze in Kanada und den USA, Übertragung per Seekabel, Übermittlung des Signals nach Deutschland und zu den Fernsehstationen. Ein Tool, um die gesamte Infrastruktur und ihre Komponenten bereitzustellen. Dafür, dass Norbert Laux die gesamte Prozesskette stets im Auge behalten hat, ist er als Telekom Service Star für herausragenden Kundenservice ausgezeichnet worden. Für den optimalen Überblick hat er sogar ein Software- Tool namens T-Gloss entwickelt. T-Gloss kann die Netz- infrastruktur, die für globale Projekte oder internationale Kunden benötigt wird, mit allen Komponenten und allen weltweit involvierten Landesgesellschaften innerhalb des Bereitstellungsprozesses transparent darstellen. Das Tool ist bereits bei 22 Gesellschaften der Telekom im Einsatz. „Unser Service fällt nur auf, wenn er ausfällt.“ Manhattan, Avenue of the Americas. Telefon, Daten, Internet: Mitten im pulsierenden New York City sorgen Norbert Laux und sein Team bei der Deutsche Telekom North America dafür, dass die internationalen Datenströme bestens „im Fluss bleiben“. Service