Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Personalbericht 2011/2012.

19 Frank Schönefeld entwirft das Unternehmen 2.0. „Bei der Entwicklung neuer Multimedia-Technologien bin ich seit beinahe 20 Jahren immer an vorderster Front dabei“, sagt Frank Schönefeld. Heute ist er in der Geschäftsleitung von T-Systems Multimedia Solutions für den Geschäftsbereich Web Management Systems verantwortlich. „Mittlerweile leite ich ein Team von 340 Mitarbeitern, von denen sich 80 forciert der Social Software widmen – stets unter dem Leitgedanken, Technologien nicht um ihrer selbst willen voranzutreiben, sondern auf Bedürf- nisse der Nutzer zuzuschneiden.“ Das hat Frank Schönefeld, seit Dezember 2011 Honorarprofessor an der Hochschule für Tech- nik und Wirtschaft Berlin, auch in einem Buch zusammengefasst: Dort entwirft er das „Unternehmen 2.0“, in dem die neue Multi- media-Technologie perfekt auf interne und externe Kommunikati- onsbeziehungen abgestimmt ist. „Die heutige Generation junger Talente wächst mit dem Web 2.0 und seinen Möglichkeiten auf“, so Frank Schönefeld. „Die Nutzung multimedialer, webbasierter Lösungen wird alle Lebens- und Arbeitsbereiche immer stärker durchdringen.“ Frank Schönefeld, Mitglied der Geschäftsleitung, T-Systems Multimedia Solutions. Führung. Unsere Führungskräfte spielen eine zentrale Rolle dabei, die Telekom auf ih- rem Weg zum bestangesehenen Serviceunternehmen der Branche voranzu- bringen. Unter anderem sollen deshalb bis Ende 2015 weltweit 30 Prozent der oberen und mittleren Führungspositionen mit Frauen besetzt sein. „Eine große ‚Cafeteria der Möglichkeiten‘“. Martina Buhlová ist zurzeit Bereichsleiterin des Human Resources Development. Sie verantwortet die gesamte Strategie der Personal- entwicklung und führt ein Team von HR-Development-Spezialisten. 2006 startete sie ihre Karriere als HR-Administrator. „Ich war da, als die ersten Mitarbeiter eingestellt wurden, als der Grundstein gelegt wurde. Ich bin durch alle Veränderungen gegangen, die sich während der Existenz unserer Firma ereignet haben. Das alles hat dazu geführt, dass ich ihr verbunden bin.“ Aktuell gibt sie ihr Wissen und ihre internationale Erfahrung als Trainerin des „Intercultural Forum“ weiter. „Ich kann offen sagen, dass ich stolz darauf bin, Teil unseres Unternehmens zu sein. Nicht nur, weil wir der zweitgrößte Arbeitgeber in der östlichen Slowakei sind, son- dern auch, weil diese Firma die ‚Cafeteria der Möglichkeiten‘ dar- stellt: Sie bietet Dir eine Vielzahl an Chancen – das Einzige, was Du tun musst, ist zu zeigen, dass Du engagiert bist und etwas auf dem Kasten hast.“ Martina Buhlová, Head of HR Development, T-Systems Slovakia.

Pages