Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Personalbericht 2011/2012.

Wettbewerbsfähige BelegschaftHR Big 4 und Konzernstrategie Servicekultur Talent Agenda HR@2012 42 Positive Entwicklung: Mitarbeiterzufriedenheit Deutsche Telekom. Deutsche Telekom in Deutschland. Puls-Check 2007 bis 2011. Angaben in Prozent. 10 20 30 40 50 60 70 80 20082007 2009 2010 2011 13 55 45 60 63 65 12 10 19 8 *MAB 05/06: „Alles in allem bin ich zufrieden mit dem Unternehmen Deutsche Telekom.“ Befragungen 2007-2011: „Wie fühlen Sie sich bei der Deutschen Telekom?“ positiv (in %) negativ (in %) Das Frühwarncockpit liefert quartalsweise Informationen zu wesentlichen gesundheitsrelevanten Daten. Diese Daten werten wir intensiv aus, um frühzeitig kritische Entwicklungen in den Teams zu erkennen und präventiv zu bekämpfen. Mit dem Good- Practice-Austauschprojekt „Your Voice – Your Chance“ konnte das zentrale Team gemeinsam mit dem Technischen Service in Deutschland sehr detailliert aufzeigen, welche Veränderungen in den Arbeitsbedingungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter notwendig sind, um zu einer höheren Zufriedenheit bei den Mit- arbeitern zu führen und damit in Folge die Kundenzufriedenheit zu steigern. Puls-Check 2011 belegt Erfolg. Auf die Frage in unserem Puls- Check, ob in den Teams nach der MAB 2010 erfolgreich Verbes- serungsmaßnahmen umgesetzt wurden, sagten zwei Drittel der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Segment Deutschland „Ja“. In allen anderen Segmenten hat die Mehrheit der Mitarbeiter dies ebenfalls bestätigt – ein sehr gutes Resultat. In der Pulsbe- fragung im November 2011 haben wir einige Fragen ergänzt, wie zum Beispiel zum Arbeitsumfeld beziehungsweise zu Belas- tung und Ressourcen. Auch diese Ergebnisse belegen den Er- folg der MAB-Folgemaßnahmen. Bezüglich der Themen Arbeits- umfang/Qualität, Work-Life und Anerkennung liegt die gestei- gerte Zustimmung sogar im zweistelligen Bereich. Insgesamt zeigt der im November 2011 durchgeführte aktuelle Puls-Check klar: Das Stimmungsbild unter unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist weiter gut. Enterprise 2.0: für eine offene Innovationskultur. Innovationskultur und Enterprise 2.0: Die Telekom vollzieht den technologischen Wandel und den Wandel in den Kunden- märkten parallel mit dem internen Wandel in Zusammenar- beit und Arbeitskultur. Sinnbildlich stehen dafür die Möglich- keiten, die das Web 2.0 für neue Formen der Zusammenarbeit und des interaktiven Kundenkontakts bietet. Mit dem Projekt „Enterprise 2.0“ zielen wir vor allem auf die Nutzung kolla- borativer Tools, um damit Social Media zum selbstverständ- lichen Teil einer neuen und kreativen Innovationskultur zu ma- chen. Im externen Kundenkontakt und Recruiting gelten wir schon heute als führend unter den DAX-30-Unternehmen. Neue Formen der Zusammenarbeit und des Kundenkontakts. Der Einsatz moderner Web 2.0-Technologien verändert unsere Unternehmenskultur. Neue Möglichkeiten und Formen, wie wir mit Web 2.0-Tools miteinander arbeiten, und neue Interaktions- möglichkeiten mit unseren Kunden verbessern unsere internen und externen Kundenbeziehungen.

Pages