Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsche Telekom - Das Geschäftsjahr 2007

Das Sonstige Finanzergebnis hat sich im Vergleich zum Vorjahr ver- schlechtert. Im Vorjahr waren unter dem Ergebnis aus Finanzinstrumenten die Erl santeile aus dem Verkauf der Celcom (196 Mio. €) enthalten. Dem stehen im Berichtsjahr insbesondere Ertr ge aus der Ver ußerung der restlichen Anteile an Sireo in H he von lediglich 18 Mio. € gegen ber. Im Gesch ftsjahr 2005 war unter dem Ergebnis aus Finanzinstrumenten der Gewinn aus der Ver ußerung der restlichen MTS (Mobile TeleSystems OJSC)-Anteile von 1,0 Mrd. € ausgewiesen. 10 Ertragsteuern. Ertragsteuern in der Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung. Als Ertrag- steuern sind die in den einzelnen L ndern gezahlten bzw. geschuldeten tats chlichen Steuern sowie die latenten Steuern ausgewiesen. Die Ertragsteuern teilen sich auf das In- und Ausland wie folgt auf: in Mio. € 2007 2006 2005 Tats chliche Steuern 212 249 1 203 Deutschland (259) (54) 916 Ausland 471 303 287 Latente Steuern 1 162 (1 219) (1 005) Deutschland 1 122 (666) 1 027 Ausland 40 (553) (2 032) 1 374 (970) 198 Der zusammengefasste Ertragsteuersatz f r das Jahr 2007 belief sich bei der Deutschen Telekom auf 39%, bestehend aus der K rperschaftsteuer mit einem Steuersatz von 25% und dem Solidarit tszuschlag, der in H he von 5,5% auf die K rperschaftsteuer erhoben wird, sowie der Gewerbe- ertragsteuer mit einem Durchschnittshebesatz von 419%. Ab 2008 wird der zusammengefasste Ertragsteuersatz auf Grund der Unternehmen- steuerreform 2008 30,5% betragen, an den die inl ndischen aktiven und passiven latenten Steuern im Jahr 2007 bereits angepasst wurden. F r 2006 und 2005 belief sich der zusammengefasste Ertragsteuersatz ebenfalls auf 39%. Ableitung Effektivsteuersatz. Die Ertragsteuern im Berichtsjahr in H he von 1 374 Mio. € (2006: (970) Mio. €; 2005: 198 Mio. €) leiten sich wie folgt von einem „erwarteten“ Ertragsteueraufwand ab, der sich bei Anwen- dung des gesetzlichen Ertragsteuersatzes des Mutterunternehmens (zusammengefasster Ertragsteuersatz) auf das Ergebnis vor Ertragsteuern ergeben h tte: in Mio. € 2007 2006 2005 Ergebnis vor Ertragsteuern 2 452 2 604 6 219 Erwarteter Ertragsteueraufwand (Nominaler Ertragsteuersatz der Deutschen Telekom AG: 2007: 39%; 2006: 39%; 2005: 39%) 956 1 016 2 425 Anpassungen des erwarteten Steueraufwands Auswirkungen von Steuersatz nderungen 734 (8) (5) Steuereffekte aus Vorjahren 65 (517) 148 Steuereffekte aus anderen Ertragsteuern 42 7 4 Steuerfreie Ertr ge (217) (151) (503) Steuereffekte aus „Equity Investments“ (21) (60) (49) Nicht abziehbare Aufwendungen 63 78 100 Permanente Differenzen 28 (270) (18) Außerplanm ßige Wertminderungen auf den Goodwill bzw. aus negativen Unterschiedsbetr gen aus der Kapitalkonsolidierung 130 4 749 Steuereffekte aus Verlustvortr gen (306) (975) (2 585) Steuereffekte aus Hinzurechnungen und K rzungen f r lokale Steuern 92 109 103 Anpassungen des Steuerbetrags an den abweichenden nationalen Steuersatz (182) (190) (212) Sonstige Steuereffekte (10) (13) 41 Ertragsteueraufwandgem67Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung 1 374 (970) 198 Effektiver Steuersatz (in %) 56 (37) 3

Pages