Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsche Telekom - Das Geschäftsjahr 2007

17 Zahlungsmittel und Zahlungsmittel quivalente. Die hier ausgewiesenen Verm genswerte haben eine Laufzeit von bis zu drei Monaten und beinhalten berwiegend Festgeldanlagen bei Kredit- instituten. Daneben sind hier in geringem Umfang Kassenbest nde sowie Schecks enthalten. Die Zahlungsmittel und Zahlungsmittel quivalente verringerten sich in der Berichtsperiode um 0,6 Mrd. € auf 2,2 Mrd. €. Urs chlich waren im Wesentlichen Dividendenzahlungen in H he von 3,8 Mrd. €, die Tilgung der Euro-Tranche des Global Bonds 2002 (2,5 Mrd. €), der Erwerb der Orange Nederland (1,3 Mrd. €) sowie der Kauf weiterer Anteile an der Immobilien Scout (0,4 Mrd. €). Gegenl ufig wirkten insbesondere der Free Cash-Flow und die Erl se aus dem Verkauf der T-Online France (0,5 Mrd. €) und T-Online Spain (0,3 Mrd. €). Die Entwicklung der Zahlungsmittel und Zahlungsmittel quivalente ist der Konzern-Kapitalflussrechnung zu entnehmen. Erl uterungen zur Konzern-Bilanz. 18 Forderungen aus Lieferungen und Leistungen und sonstige Forderungen. in Mio. € 31.12.2007 31.12.2006 Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 7 530 7 577 Forderungen aus Auftragsfertigung 166 176 7 696 7 753 Vom Gesamtbetrag der Forderungen aus Lieferungen und Leistungen und aus Auftragsfertigung sind 7 693 Mio. € (31. Dezember 2006: 7 749 Mio. €) innerhalb eines Jahres f llig. in Mio. € Forderungen aus Lieferungen und Leistungen Buchwert davon: Zum Abschluss- stichtag weder wertgemindert noch berf llig davon: Zum Abschlussstichtag nicht wertgemindert und in den folgenden Zeitb ndern berf llig Weniger als 30 Tage Zwischen 30 und 60 Tagen Zwischen 61 und 90 Tagen Zwischen 91 und 180 Tagen Zwischen 181 und 360 Tagen Mehr als 360 Tage zum 31.12.2007 7 530 4 039 1 048 162 78 165 39 31 zum 31.12.2006 7 577 4 445 872 130 89 69 131 28

Pages