Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsche Telekom - Das Geschäftsjahr 2007

Nettoergebnisse nach Bewertungskategorien. in Mio. € aus Zinsen, Dividenden aus der Folgebewertung aus Abgang Nettoergebnis zum Fair Value W hrungs- umrechnung Wert- berichtigung 2007 2006 Loans and Receivables (LaR) 152 n.a. (1 440) (797) 2 (2 083) (1 656) Held-to-Maturity Investments (HtM) 9 n.a. 9 14 Available-for-Sale Financial Assets (AfS) 56 (19) 28 65 226 Financial Instruments Held for Trading (FAHfT und FLHfT) n.a. (393) n.a. n.a. (393) (17) Financial Liabilities Measured at Amortised Cost (FLAC) (2 570) 1 824 n.a. (746) (1 505) (2 353) (393) 384 (816) 30 (3 148) (2 938) Die Zinsen aus Finanzinstrumenten werden im Zinsergebnis, die Dividen- den im Sonstigen Finanzergebnis (Beteiligungsergebnis) ausgewiesen (vgl. Anmerkungen 7 und 9). Die brigen Komponenten des Nettoergebnisses erfasst die Deutsche Telekom im Sonstigen Finanzergebnis. Davon ausgenommen sind die der Bewertungskategorie Loans and Receivables zuzuordnenden Wertberich- tigungen auf Forderungen aus Lieferungen und Leistungen, die unter den Vertriebskosten ausgewiesen werden (vgl. Anmerkung 3). In das Ergebnis aus der Folgebewertung der Finanzinstrumente, die der Bewertungskategorie Held for Trading zugeordnet sind (Verluste in H he von netto 393 Mio. €), gehen sowohl Zins- als auch W hrungseffekte ein. Die Verluste aus der W hrungsumrechnung von den der Bewertungskate- gorie Loans and Receivables zugeordneten finanziellen Verm genswerten in H he von netto 1 440 Mio. € resultieren berwiegend aus der konzern- internen Weiterleitung von Darlehen, welche die Finanzierungsgesellschaft der Deutschen Telekom, die Deutsche Telekom International Finance B.V., in Fremdw hrung am Kapitalmarkt aufnimmt. Diesen stehen entspre- chende W hrungskursgewinne aus den Kapitalmarktverbindlichkeiten gegen ber (1 824 Mio. €). Das Zinsergebnis aus finanziellen Verbindlichkeiten der Bewertungs- kategorie Financial Liabilities Measured at Amortised Cost (Aufwendungen in H he von netto 2 570 Mio. €) schließt im Wesentlichen Zinsaufwen- dungen aus Anleihen und aus sonstigen (verbrieften) Finanzverbindlich- keiten ein. Ferner werden darunter auch Zinsertr ge aus der Auf- und Abzinsung von Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen subsu- miert. Nicht enthalten sind jedoch die Zinsaufwendungen und Zinsertr ge aus Zinsderivaten, welche die Deutsche Telekom in der Berichtsperiode im Rahmen von Fair Value Hedges als Sicherungsinstrumente zur Absiche- rung des Zeitwertrisikos finanzieller Verbindlichkeiten eingesetzt hat (vgl. Anmerkung 7). Im Rahmen der erfolgsneutralen Erfassung der Wert nderungen von zur Ver ußerung verf gbaren finanziellen Verm genswerten wurden im Gesch ftsjahr 2007 Bewertungsverluste von netto 1 Mio. € (2006: Bewertungsverluste von 1 Mio. €) im Eigenkapital erfasst. Von den im Eigenkapital erfassten Betr gen wurden im Gesch ftsjahr 2007 Gewinne von insgesamt 1 Mio. € (2006: Verluste von 3 Mio. €) in die Gewinn- und Verlustrechnung transferiert. 28 brige Schulden. in Mio. € 31.12.2007 31.12.2006 Abgegrenzte Umsatzerl se 1 909 2 082 Sonstige Schulden 4 112 3 696 6 021 5 778 Die brigen Schulden haben sich im Berichtsjahr um 0,2 Mrd. € auf 6,0 Mrd. € erh ht. Dies beruht im Wesentlichen auf gestiegenen Verbind- lichkeiten im Zusammenhang mit der Regelung zum vorzeitigen Ruhe- stand f r Beamte. Dem steht insbesondere ein R ckgang der Verbindlich- keiten f r Abfindungen an Angestellte gegen ber. Die sonstigen Schulden umfassen dar ber hinaus Verbindlichkeiten aus sonstigen Steuern und Verbindlichkeiten im Rahmen der sozialen Sicherheit.

Pages