Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsche Telekom - Das Geschäftsjahr 2007

Entwicklung der ausgegliederten Verm genswerte im Berichtsjahr (Plan Assets): in Mio. € 2007 2006 Ausgegliederte Verm genswerte (Plan Assets) zum 1. Januar 966 901 Erwarteter Verm gensertrag 50 46 Versicherungsmathematische Verluste (–)/Gewinne (+) (24) 11 Arbeitgeberbeitr ge an externe Versorgungstr ger 43 37 Beitr ge von Planteilnehmern 4 7 Versorgungszahlungen externer Versorgungstr ger im Gesch ftsjahr (56) (61) Ver nderung Verpflichtungsbestand 41 21 Wechselkurs nderungen bei Pl nen in fremder W hrung (38) 4 Ausgegliederte Verm genswerte (Plan Assets) zum 31. Dezember 986 966 Zusammensetzung ausgegliederter Verm genswerte nach Anlagekategorien: in % 31.12.2007 31.12.2006 Eigenkapitalpapiere 35 36 Schuldpapiere 48 50 Immobilien 10 11 Sonstiges 7 3 Die Pensionsaufwendungen (Pension Expense) f r die jeweilige Periode setzen sich wie folgt zusammen und sind in den jeweils angegebenen Positionen der Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) ausgewiesen: in Mio. € GuV-Position 2007 2006 2005 Aufwand f r die im Gesch ftsjahr hinzuerworbenen Versorgungsanspr che (Current Service Cost) Personalaufwand (Aufwendungen f r Altersversorgung) 217 389 223 Zinsaufwand der bereits erworbenen Anspr che (Interest Cost) Sonstiges Finanzergebnis 307 285 289 Erwarteter Verm gensertrag (Expected Return on Plan Assets) Sonstiges Finanzergebnis (50) (46) (47) Verteilungsbetr ge f r nachzuverrechnenden Dienstzeitaufwand (Past Service Cost) Personalaufwand (Aufwendungen f r Altersversorgung) 0 (18) 0 Pensionsaufwendungen der Periode (Pension Expense) 474 610 465 Curtailment/Settlement 33 12 0 Tats chlicher Verm gensertrag (Actual Return on Plan Assets) 26 57 101 Die Anlagenstruktur wird mit Hilfe von Asset-Liability-Studien definiert, gesteuert und regelm ßig berpr ft. Die sich ergebenden Zielallokationen f r die Planverm gen der jeweiligen Pensionspl ne ber cksichtigen daher u. a. die Duration (F lligkeitsstruktur) der Verpflichtungen, den Verpflich- tungsumfang, die Mindestanforderungen an das Deckungskapital und ggf. weitere Faktoren. Um dar ber hinaus den Finanzierungsstatus der Pl ne nach M glichkeit zu verbessern, ist ein Teil der Mittel in Anlageklassen investiert, deren erwartete Rendite ber der f r festverzinsliche Anlagen liegt. Das in der Zielallokation verbleibende Risiko wird ber ein Downside Risikomanagement regelm ßig berwacht und gesteuert. Die ausgegliederten Verm genswerte enthalten zum 31. Dezember 2007 keine Aktien (31. Dezember 2006: 1,6 Mio. €), die von der Deutschen Telekom ausgegeben worden sind. Weitere eigene Finanzinstrumente sind in den dargestellten Jahren nicht enthalten. Bestimmung der erwarteten Renditen der wesentlichen ausgegliederten Verm genswerte: Die Zielrenditen f r die ausgegliederten Verm gens- werte f r 2008 werden in H he von 4,3 % (VAP und DTBS), 4,5 % (Schweiz) und 7,0% (Großbritannien) festgelegt. Den erwarteten Renditen liegen Konsensus-Prognosen der jeweiligen Asset-Klassen sowie Bankengespr che zu Grunde. Die Prognosen basieren auf Erfahrungswerten, Wirtschaftsdaten, Zinsprognosen und Erwartungen am Aktienmarkt. 160|161 Der Konzernabschluss Konzern-Anhang

Pages