Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsche Telekom - Das Geschäftsjahr 2007

Die Abschlusspr fer haben ihre Berichte ber Art und Umfang sowie ber das Ergebnis ihrer Pr fungen (Pr fungsberichte) dem Aufsichtsrat vorgelegt. Die genannten Abschlussunterlagen, die Pr fungsberichte der Abschlusspr fer und der Vorschlag des Vorstands f r die Verwendung des Bilanzgewinns wurden allen Aufsichtsratsmitgliedern rechtzeitig bermittelt. Der Aufsichtsrat hat die Vorlagen des Vorstands und die Pr fungsberichte der Abschlusspr fer seinerseits gepr ft. Zur Vorbereitung der Pr fung und Beschlussfassung durch den Aufsichtsrat hat sich zun chst der Pr fungsausschuss eingehend mit den vorgenannten Unterlagen befasst. In seiner Sitzung am 26. Februar 2008 ließ sich der Pr fungsausschuss den Jahres- abschluss, den Lagebericht, den Konzernabschluss und den Konzernlagebericht sowie den Vorschlag des Vorstands zur Ver- wendung des Bilanzgewinns eingehend von den Mitgliedern des Vorstands erl utern. Ferner wurden Fragen der Ausschuss- mitglieder beantwortet. Die an der Sitzung ebenfalls teilnehmenden Abschlusspr fer haben dar ber hinaus ber ihre Pr fungen, insbesondere ihre Pr fungsschwerpunkte und die wesentlichen Ergebnisse ihrer Pr fungen berichtet sowie ihre Pr fungs- berichte erl utert. Die Mitglieder des Pr fungsausschusses haben die Pr fungsberichte und die Best tigungsvermerke zur Kenntnis genommen, kritisch gew rdigt und sie ebenso wie die Pr fungen selbst mit den Abschlusspr fern diskutiert, was die Befragung zu Art und Umfang der Pr fungen sowie zu den Pr fungsergebnissen einschloss. Dabei konnte sich der Pr fungs- ausschuss von der Ordnungsm ßigkeit der Pr fungen und der Pr fungsberichte berzeugen. Er gelangte insbesondere zu der berzeugung, dass die Pr fungsberichte – wie auch die von den Abschlusspr fern durchgef hrten Pr fungen selbst – den gesetzlichen Anforderungen entsprechen. Der Pr fungsausschuss hat dem Aufsichtsrat empfohlen, dem Ergebnis der Pr fungen durch die Abschlusspr fer zuzustimmen und, da nach seiner Beurteilung keine Einwendungen gegen die Vorlagen des Vorstands zu erheben sind, den Jahresabschluss und den Konzernabschluss zu billigen. Die abschließende Pr fung von Jahresabschluss, Lagebericht, Konzernabschluss und Konzernlagebericht sowie des Vorschlags des Vorstands zur Verwendung des Bilanzgewinns durch den Aufsichtsrat erfolgte in der Aufsichtsratssitzung am 27. Februar 2008 unter Ber cksichtigung des Berichts und der Empfehlungen des Pr fungsausschusses sowie der Pr fungsberichte der Abschluss- pr fer. Die Vorstandsmitglieder nahmen auch an dieser Sitzung teil, erl uterten ihre Vorlagen und beantworteten die Fragen der Aufsichtsratsmitglieder. Die Abschlusspr fer nahmen an dieser Sitzung ebenfalls teil, berichteten ber ihre Pr fungen und ihre wesentlichen Pr fungsergebnisse, erl uterten ihre Pr fungsberichte und beantworteten Fragen der Aufsichtsratsmitglieder zu Art und Umfang der Pr fungen und zu den Pr fungsergebnissen. Hierdurch und auf der Grundlage des vom Pr fungsaus- schuss erstatteten Berichts konnte sich der Aufsichtsrat von der Ordnungsm ßigkeit der Pr fungen und der Pr fungsberichte berzeugen. Der Empfehlung des Pr fungsausschusses folgend hat der Aufsichtsrat dem Ergebnis der Pr fungen durch die Abschlusspr fer zugestimmt. Nach dem abschließenden Ergebnis der vom Aufsichtsrat durchgef hrten eigenen Pr fung von Jahresabschluss, Lagebericht, Konzernabschluss und Konzernlagebericht sowie des Vorschlags des Vorstands zur Verwendung des Bilanzgewinns sind keine Einwendungen zu erheben. Der Empfehlung des Pr fungsausschusses folgend hat der Aufsichtsrat den Jahresabschluss und den Konzernabschluss gebilligt. Der Aufsichtsrat hat dabei insbesondere gebilligt, dass vom Jahres berschuss des Einzel- abschlusses der Deutschen Telekom AG gem ß 58 Abs. 2 AktG in Verbindung mit 19 Abs. 3 der Satzung ein Betrag in H he von rund 6,6 Mrd. € in die anderen Gewinnr cklagen eingestellt wird. Mit der Billigung durch den Aufsichtsrat ist der Jahres- abschluss festgestellt. Der Aufsichtsrat stimmt in seiner Einsch tzung der Lage von Gesellschaft und Konzern mit der des Vorstands in dessen Lagebericht und Konzernlagebericht berein. 14|15 An unsere Aktion re Bericht des Aufsichtsrats

Pages