Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsche Telekom - Das Geschäftsjahr 2007

2007 2006 2005 2004 2003 Breitband/Festnetz (in Mio.)* Breitband Anschl sse gesamta, b 13,9 11,7 8,6 6,1 4,1 davon: Retail 10,2 8,3 6,9 5,8 4,1 Inlanda 12,5 10,3 7,9 5,8 4,0 davon: Retail 9,0 7,1 6,3 5,5 4,0 Auslanda, b 1,4 1,4 0,6 0,3 0,1 davon: Magyar Telekom 0,8 0,6 0,4 0,2 0,1 davon: Slovak Telekom 0,3 0,2 0,1 0,0 0,0 davon: T-Hrvatski Telekom 0,3 0,2 0,1 0,0 0,0 ISP-Breitbandtarifeb, c 9,9 8,0 5,5 3,8 2,5 davon: Inland 8,7 6,3 4,5 3,2 2,2 Festnetz Anschl sse gesamta, b 36,6 39,0 41,2 42,8 43,7 Inlanda 31,1 33,2 35,2 36,8 37,5 davon: Standardanschl sse analog 22,4 24,2 25,5 26,4 27,2 davon: ISDN-Anschl sse 8,6 9,0 9,8 10,4 10,3 Ausland a, b 5,5 5,8 6,0 6,1 6,1 ISP-Schmalbandtarifeb, c 2,3 3,2 4,4 5,4 6,2 Wholesale/Resale DSL-Resaled 3,7 3,4 1,7 0,2 – davon: Inland 3,5 3,2 1,6 0,2 – TALe 6,4 4,7 3,3 2,0 1,3 Mobilfunk Europa und Mobilfunk USA (in Mio.)* Mobilfunkkunden voll konsolidierter Gesellschaftenf 119,6 106,4 86,6 77,4 66,2 Mobilfunkkunden Europa 90,9 81,4 64,9 60,1 53,0 T-Mobile Deutschlandg 36,0 31,4 29,5 27,5 26,3 T-Mobile UKn 17,3 16,9 17,2 15,7 13,6 T-Mobile Telefonia Cyfrowa (PTC Polen) 13,0 12,2 – – – T-Mobile Netherlandsl 4,9 2,6 2,3 2,3 2,0 T-Mobile Austria 3,3 3,2 2,1 2,0 2,0 T-Mobile Czech Republic 5,3 5,0 4,6 4,4 3,9 T-Mobile Hungary 4,9 4,4 4,2 4,0 3,8 T-Mobile Croatia 2,4 2,2 1,9 1,5 1,3 T-Mobile Slovensko 2,4 2,2 2,0 1,9 – brige (Mazedonien und Montenegro)j 1,6 1,3 1,1 0,8 – Mobilfunkkunden USA 28,7 25,0 21,7 17,3 13,1 Gesch ftskunden Enterprise Services Computing & Desktop Services Anzahl der betreuten Server (St ck) 39 419 33 037 38 392 35 418 28 399 Anzahl der betreuten Arbeitsplatzsysteme (Mio. St ck) 1,46 1,36 1,35 1,22 1,22 Systems Integrationk Fakturierte Stundenl (in Mio.) 11,4 10,9 11,5 11,7 11,2 Utilization Ratem (in %) 80,2 80,4 79,1 77,8 74,0 Business Services (in Mio. €) Umsatz Voicel 1 531 1 666 1 848 1 933 – Umsatz Data (Legacy/IP)l 2 062 2 475 2 346 2 593 – Umsatz ITl 558 622 405 314 – a Telefonanschl sse in Betrieb ohne Eigenverbrauch und ohne ffentliche Telekommuni- kationseinrichtungen, inklusive Vorleistungen. b Ausland beinhaltet Osteuropa mit T-Hrvatski Telekom, Slovak Telekom und Magyar Telekom einschließlich der Tochtergesellschaften MakTel und Crnogorski Telekom. Die T-Online France und die T-Online Spain wurden 2007 entkonsolidiert und sind hier nicht enthalten. Die Vorjahreswerte wurden nicht angepasst. c ISP: Internet Service Provider. d Definition Resale: Verkauf von Breitbandanschl ssen auf Basis der DSL-Technologie an alternative Anbieter außerhalb des Deutsche Telekom Konzerns. e Teilnehmeranschlussleitung im Inland; Vorleistungsprodukt der Deutschen Telekom, das alternative Teilnehmernetzbetreiber ohne vorgeschaltete Technik anmieten k nnen, um auf dieser Basis den eigenen Kunden einen Telefon- oder DSL-Anschluss anzubieten. f In dieser Darstellung entspricht jede Mobilfunkkarte einem Kunden. g Auf Grund von Gerichtsentscheidungen gegen Wettbewerber hat T-Mobile Deutschland ihre Ausbuchungspolitik ab dem Jahresbeginn 2007 zugunsten ihrer Prepaid-Kunden verbessert. Diese k nnen nun l nger als bisher ihre Prepaid-Karte nutzen. Deshalb wurden 2007 sehr viel weniger Kunden ausgebucht als nach der bisher g ltigen Vorgehensweise. Eine Anpassung der historischen Zahlen ist nicht erfolgt. h Einschließlich Virgin Mobile. i Orange Nederland erstmals im vierten Quartal 2007 einbezogen. j brige fasst T-Mobile Macedonia und T-Mobile Crna Gora Montenegro zusammen. k National: ohne Konsolidierungskreis nderungen. l Kumulierte Werte zum Stichtag. m Quotient aus durchschnittlicher Anzahl fakturierter Stunden und fakturierbarer Stunden pro Periode. * Die Summe wurde auf genauen Zahlen berechnet und auf Millionen gerundet. Daten aus dem Konzern. U7

Pages