Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsche Telekom - Das Geschäftsjahr 2007

Breitband/Festnetz: Operative Entwicklung. 2007 in Mio. € 2006 in Mio. € Ver nderung in Mio. € Ver nderung in % 2005 in Mio. € Gesamtumsatz 22 690 24 515 (1 825) (7,4) 25 842 Inland 20 078 21 835 (1 757) (8,0) 23 249 davon: Netzkommunikation 10 138 11 240 (1 102) (9,8) 12 349 davon: Wholesale-Services 4 482 4 302 180 4,2 4 357 davon: IP/Internet 2 452 3 000 (548) (18,3) 2 994 davon: brige Festnetzleistungen 2 590 2 837 (247) (8,7) 2 967 Ausland 2 654 2 680 (26) (1,0) 2 593 EBIT (Betriebsergebnis) 3 250 3 356 (106) (3,2) 5 264 EBIT-Marge (in %) 14,3 13,7 20,4 Abschreibungen (3 675) (3 839) 164 4,3 (3 982) EBITDAa 6 925 7 195 (270) (3,8) 9 246 EBITDA-wirksame Sondereinfl ssea (845) (1 553) 708 45,6 (681) EBITDA bereinigta 7 770 8 748 (978) (11,2) 9 927 Inland 6 792 7 903 (1 111) (14,1) 8 945 Ausland 979 845 134 15,9 982 EBITDA-Marge bereinigta (in %) 34,2 35,7 38,4 Inland (in %) 33,8 36,2 38,5 Ausland (in %) 36,9 31,5 37,9 Cash Capexb (2 805) (3 250) 445 13,7 (2 432) Anzahl Mitarbeiterc 97 690 107 006 (9 316) (8,7) 110 611 Inland 79 704 86 315 (6 611) (7,7) 88 578 Ausland 17 986 20 691 (2 705) (13,1) 22 033 Abweichend zur Berichterstattung im Vorjahr wird die Gesellschaft Magyar Telekom seit dem 1. Januar 2007 auch in die Segmente Gesch ftskunden und Konzernzentrale & Shared Services unterteilt. Bisher waren diese Bereiche nur im Segment Breitband/Festnetz abgebildet. Die Vorjahreswerte wurden entsprechend angepasst. Mit Verschmelzung der T-Online International AG auf die Deutsche Telekom AG im Juni 2006 wird T-Online nicht mehr als eigene Einheit berichtet. F r die Berichterstattung wird das operative Segment Breitband/Festnetz nach Inland und Ausland differenziert. Der Ausweis der Scout24-Gruppe sowie der T-Online Gesellschaften in Österreich und der Schweiz erfolgt entsprechend dem Sitz der Muttergesell- schaft im Inland. Seit dem 1. November 2007 wird die Immobilien Scout im Konzernabschluss voll konsolidiert. a Die Deutsche Telekom definiert das EBITDA als Betriebsergebnis abz glich Abschreibungen auf Immaterielle Verm genswerte und Sachanlagen. Eine detaillierte Erkl rung der EBITDA-wirksamen Sondereinfl sse, des bereinigten EBITDA und der bereinigten EBITDA-Marge findet sich im Kapitel „Gesch ftsentwicklung des Konzerns“. b Investitionen in Sachanlagen und Immaterielle Verm genswerte (ohne Goodwill) laut Kapitalflussrechnung. c Personal im Durchschnitt.

Pages