Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsche Telekom - Das Geschäftsjahr 2007

Sehr geehrte Damen und Herren Aktion re, wir haben uns im Gesch ftsjahr 2007 viele ambitionierte Ziele gesetzt und fast alle erreicht. Verbunden mit dem Wechsel des Vorstandsvorsitzenden mussten wir eine ganze Reihe von wichtigen Entscheidungen treffen. Wir hatten das Vorstandsteam neu aufzustellen und gleich zu Beginn des Jahres die vorherige Ergebnisprognose f r das Gesch ftsjahr anzupassen. Wir haben des Weiteren eine neue Strategie erarbeitet und sie unter das Motto „Konzentrieren und gezielt wachsen“ gestellt. Sie verfolgt vier zentrale Ziele: Steigerung der Wettbewerbsf higkeit in Deutschland, Wachstum im Ausland mit Mobilfunk und Mobilisierung des Internets sowie die Neuausrichtung der T-Systems. Außerdem ging es im Jahr 2007 ganz wesentlich darum, den notwendigen personellen und strukturellen Umbau des Konzerns voranzubringen, um unsere Kostenpositionen zu verbessern und unserem Unternehmen neue Zukunftschancen zu er ffnen. Wir wollen die Dividende um mehr als 8 Prozent erh hen. Wir konnten im Jahresverlauf bereits von Quartal zu Quartal deutliche Fortschritte verzeichnen. Es ist uns gelungen, unsere Anfang des Jahres kommunizierten Ziele der Finanzplanung zu erreichen: Wir haben den Konzernumsatz um 1,9 Prozent auf 62,5 Mrd. Euro gesteigert. Beim bereinigten EBITDA haben wir die prog- nostizierte Zielgr ße mit 19,3 Mrd. Euro leicht bertroffen. Der Free Cash-Flow stieg auf 6,6 Mrd. Euro und bertraf damit sowohl den Vorjahreswert von 6,3 Mrd. Euro um 4,4 Prozent als auch unsere erh hte Prognose von ca. 6,5 Mrd. Euro, die wir im November abgegeben hatten. Und unsere Verschuldung ist auf 37,2 Mrd. Euro zur ckgegangen. Auf dieser Basis haben wir uns entschlossen, zusammen mit dem Aufsichtsrat der Hauptversammlung f r das Gesch ftsjahr 2007 eine um 8,3 Prozent erh hte Dividende von 0,78 Euro vorzuschlagen. Unsere Wettbewerbsf higkeit in Deutschland haben wir deutlich gesteigert. Woran zeigt sich das? Zum Beispiel daran, dass wir im so wichtigen Breitbandgesch ft wieder die Nummer 1 sind – mit einem Marktanteil am Neukundengesch ft von rund 44 Prozent. Zum Vergleich: Im Jahr 2006 waren es 18 Prozent. Zur Steigerung unserer Wettbewerbsf higkeit tr gt auch der Ausbau unserer Breitband-Infrastruktur bei, der z gig vorangeht. Unser VDSL-Netz steht seit Jahresende 2007 in 27 deutschen St dten bereit. Zusammen mit den rund 750 St dten, die wir mit ADSL2+ versorgen, ist unser Hochgeschwindigkeits-Internet f r rund die H lfte aller Haushalte in Deutschland verf gbar. Auch unsere neuen Produkte kommen am Markt gut an. So etwa die Entertain-Angebote aus Sprachtelefonie, Breitband-Internet und TV-Entertainment, von denen wir seit der Einf hrung Anfang September 150 000 Pakete vermarktet haben. Ebenfalls zufrieden sind wir mit unserer Zweitmarke Congstar, mit der wir aus dem Stand heraus rund 200 000 neue Kunden bis Ende Januar 2008 gewonnen haben. Ein weiteres wichtiges Thema: Wir verbessern die Servicequalit t und erh hen die Kundenzufriedenheit. Unsere neuen Service- gesellschaften sind im Sommer erfolgreich gestartet. Mittlerweile werden drei Viertel aller Kundentermine beim Vor-Ort-Service eingehalten. Die Erreichbarkeit in den Call-Centern liegt aktuell bei rund 90 Prozent. Mehr als 75 Prozent der Anrufe werden binnen 20 Sekunden angenommen. Daf r wurde unser Kundenservice mit dem CCF Quality Award 2007 des gr ßten deutschen Branchenverbands Call Center Forum (CCF) in der Kategorie „Kundenzufriedenheit“ ausgezeichnet. Dennoch ist noch lange nicht alles perfekt, es gibt noch erheblichen Verbesserungsbedarf. Unser Ziel, das beste Serviceunternehmen unserer Branche zu werden, k nnen wir nicht von heute auf morgen erreichen. Aber wir arbeiten mit aller Kraft f r dieses Ziel. 4|5 An unsere Aktion re Brief an unsere Aktion re

Pages