Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsche Telekom - Das Geschäftsjahr 2008

Unternehmenszusammenschlüsse. 2008: Die Deutsche Telekom hat am 22. Februar 2008 über ihre Konzerngesell- schaft T-Mobile USA, Inc., durch den Erwerb von 100% der Gesellschafts- anteile der SunCom Wireless Holdings, Inc., Berwyn, USA (SunCom), Beherrschung über die Gesellschaft erlangt. Mit dem Erwerb von SunCom erweitert T-Mobile USA die Abdeckung des eigenen Mobilfunknetzes in den Südosten der USA sowie in die Karibik. Die Kundenbasis von SunCom verteilt sich auf die US-Bundesstaaten North Carolina, South Carolina, Tennessee, Georgia sowie auf Puerto Rico und die U.S. Virgin Islands. Das Unternehmen betreibt sein Mobilfunknetz ebenso wie T-Mobile auf Basis von GSM/GPRS/EDGE. Seit 2004 hat die T-Mobile Gruppe in diesen Regionen ihren Kunden Mobilfunkdienste über ein Roaming-Abkommen mit SunCom angeboten. Die Anschaffungskosten des Unternehmenszusammenschlusses, einschließ- lich der dem Zusammenschluss direkt zurechenbaren Kosten in Höhe von 2 Mio. US-$, betragen zum Erwerbsstichtag 1,6 Mrd. US-$ (1,1 Mrd. €). Mit dem Erwerb von SunCom wurden Barmittel in Höhe von 52 Mio. € über- nommen. Auf Basis der endgültigen Kaufpreisallokation ergibt sich aus dem Unternehmenszusammenschluss mit SunCom ein Goodwill in Höhe von 0,9 Mrd. €. Der Goodwill wird durch Synergien bestimmt, die durch den Zusammenschluss der beiden Gesellschaften erwartet werden, insbe- sondere durch die Reduzierung der Roaming-Kosten sowie Synergien im Marktauftritt. Darüber hinaus spiegelt der Goodwill – durch die erweiterte Kundenbasis und die Ausweitung des Mobilfunknetzes – die Wachstums- chancen der T-Mobile USA und des Wachstumsfelds Mobilfunk insgesamt wider. Die zum Erwerbszeitpunkt angesetzten beizulegenden Zeitwerte der übernommenen Vermögenswerte, Schulden und Eventualschulden von SunCom sowie deren Buchwerte unmittelbar vor dem Unternehmens- zusammenschluss sind in der folgenden Tabelle dargestellt: in Mio. € SunCom Beizulegende Zeitwerte zum Erwerbszeitpunkt Buchwerte unmittelbar vor Unternehmens- zusammenschluss Vermögenswerte 2 057 1 097 Kurzfristige Vermögenswerte 243 255 Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente 52 52 Finanzielle Vermögenswerte 114 114 Forderungen aus Lieferungen und Leistungen und sonstige Forderungen 54 55 Übrige Vermögenswerte 23 34 Langfristige Vermögenswerte 1 814 842 Immaterielle Vermögenswerte 1 333 555 davon: Goodwill 883 60 Sachanlagen 146 274 Übrige Vermögenswerte 335 13 Schulden 977 925 Kurzfristige Schulden 792 759 Finanzielle Verbindlichkeiten 678 655 Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen und sonstige Verbindlichkeiten 36 36 Übrige Schulden 78 68 Langfristige Schulden 185 166 Übrige Schulden 185 166 SunCom wurde erstmals zum 22. Februar 2008 in den Konzernabschluss der Deutschen Telekom einbezogen. Der Konzernumsatz erhöhte sich aufgrund des Erwerbs von SunCom um 462 Mio. €. Hätte sich der Unter- nehmenszusammenschluss bereits am 1. Januar 2008 ereignet, wäre der Umsatz des Konzerns um weitere 84 Mio. € höher ausgefallen. Im Konzern- überschuss des Geschäftsjahres 2008 ist ein Gewinn der SunCom in Höhe von 1 Mio. € enthalten. Wenn der Unternehmenszusammenschluss bereits zum 1. Januar 2008 vollzogen worden wäre, hätte sich der Konzern- überschuss entsprechend um 6 Mio. € verringert. 118|119 Der Konzernabschluss Konzern-Anhang

Pages