Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsche Telekom - Das Geschäftsjahr 2008

23 Beteiligungen an at equity bilanzierten Unternehmen. Die wesentlichen Beteiligungen an at equity bilanzierten Unternehmen stellen sich wie folgt dar: 31.12.2008 31.12.2007a Name Kapitalanteil in % Buchwerte in Mio. € Kapitalanteil in % Buchwerte in Mio. € Hellenic Telecommunications Organization S.A. (OTE)b 30,00e 3 407 n.a. – HT Mostarc, d 39,10 49 39,10 47 Toll Collectc 45,00 39 45,00 9 Iowa Wireless Services LCC 39,74 14 39,74 10 CTDI Nethouse Services GmbH 49,00 12 49,00 9 DETECON AL SAUDIA CO. Ltd. 46,50 7 46,50 9 SEARCHTEQ GmbH (vormals t-info) 25,10 – 25,10 2 Sonstige 29 32 3 557 118 a Vorjahreswerte angepasst. Bilanzierungsänderung im Einklang mit IFRIC 12. Erläuterungen unter „Grundlagen und Methoden/Änderung der Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden“. b Beizulegender Zeitwert (Börsenwert): 1 750 Mio. €. c Gemeinschaftsunternehmen. d Indirekte Beteiligung über HT-Hrvatske telekomunikacije d.d., Kroatien (Anteil Deutsche Telekom AG: 51,00%). e Inkl. der Anteile der ersten Verkaufsoption. Am 16. Mai 2008 hat die Deutsche Telekom von der Marfin Investment Group knapp unter 20% der Gesellschaftsanteile der Hellenic Telecommu- nications Organization S.A., Athen, Griechenland (OTE) zu einem Preis von 2,6 Mrd. € erworben. Ferner hat die Deutsche Telekom am 14. Mai 2008 mit der Hellenischen Republik eine Gesellschaftervereinbarung abge- schlossen, die eine Aufstockung dieses Anteils auf 25% plus eine Stimme vorsieht und der Deutschen Telekom nach Abschluss aller erforderlichen Schritte der Transaktion die Möglichkeit zur Beherrschung der Finanz- und Geschäftspolitik der OTE (im Sinne von IAS 27) gewährt. In diesem Zusammenhang wurde am 14. Mai 2008 zwischen der Deutschen Telekom und der Hellenischen Republik ein Anteilskaufvertrag über den Erwerb von zusätzlichen 3% der Anteile zum Preis von 0,4 Mrd. € abge- schlossen. Darüber hinaus hat die Deutsche Telekom der Hellenischen Republik im Rahmen des Anteilskaufvertrags zwei Verkaufsoptionen für weitere 5% (erste Verkaufsoption) sowie 10% (zweite Verkaufsoption) der Anteile eingeräumt. Die erste Verkaufsoption kann von der Hellenischen Republik zu einem Preis von insgesamt 0,7 Mrd. € innerhalb eines Zeit- raums von zwölf Monaten, beginnend frühestens im Oktober 2008 bzw. zum Zeitpunkt des Vollzugs des Anteilskaufvertrags, ausgeübt werden. Danach kann die zweite Verkaufsoption für zwölf Monate zum jeweils gülti- gen Marktpreis mit einem Aufschlag von zunächst 20% und danach bis zum 31. Dezember 2011 mit einem Aufschlag von 15% ausgeübt werden. Die zweite Verkaufsoption umfasst auch Anteile, die innerhalb der Laufzeit der ersten Option nicht an die Deutsche Telekom veräußert wurden. Voraus- setzung für den Vollzug der Gesellschaftervereinbarung und des Anteils- kaufvertrags war darüber hinaus der Erwerb von zusätzlichen 2 % der Anteile der OTE durch die Deutsche Telekom am Markt, der am 17. Juli 2008 zu einem Gesamtwert von 0,1 Mrd. € abgeschlossen wurde.

Pages