Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsche Telekom - Das Geschäftsjahr 2008

Die Werte der OTE Gruppe basieren auf dem letzten veröffentlichten Zwischenabschluss zum 30. September 2008 und dem letzten veröffent- lichten Konzernabschluss zum 31. Dezember 2007. Die Umsatzerlöse sowie das Ergebnis betreffen den Zeitraum von zwölf Monaten vor dem Zwischenabschluss sowie das Geschäftsjahr 2007. in Mrd. € 30.9.2008 31.12.2007 Gesamtvermögen 11,2 11,5 Gesamtschulden 9,0 8,5 10/2007– 9/2008 2007 Umsatzerlöse 6,4 6,3 Ergebnis 0,7 0,8 Eine zusammenfassende Darstellung aggregierter Eckdaten der nach der Equity-Methode in den Konzernabschluss einbezogenen Gemeinschafts- unternehmen der Deutschen Telekom auf Basis der jeweiligen Beteiligungs- quote ist der folgenden Tabelle zu entnehmen: Aggregierte Eckdaten at equity bilanzierter Gemeinschaftsunternehmen. in Mrd. € 31.12.2008 31.12.2007* Gesamtvermögen 0,5 0,5 Kurzfristig 0,3 0,3 Langfristig 0,2 0,2 Gesamtschulden 0,4 0,4 Kurzfristig 0,4 0,2 Langfristig 0,0 0,2 2008 2007* Umsatzerlöse 0,2 0,2 Ergebnis 0,0 0,0 * Vorjahreswerte angepasst. Bilanzierungsänderung im Einklang mit IFRIC 12. Erläuterungen unter „Grundlagen und Methoden/Änderung der Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden“. Mit den bis Anfang November 2008 vollständig erteilten Zustimmungen der zuständigen nationalen und internationalen Aufsichtsbehörden wurde der Anteilskaufvertrag rechtlich wirksam. Entsprechend hat die Deutsche Telekom am 5. November 2008 die zusätzlichen 3% der Anteile an der OTE von der Hellenischen Republik erworben und damit die Rechtswirksam- keit der Gesellschaftervereinbarung herbeigeführt. Als Folge der genannten Transaktionen hält die Deutsche Telekom damit einen Anteil von 25% plus einer Stimme an der OTE. Darüber hinaus sind der Deutschen Telekom die Anteile der ersten Verkaufs- option mit Wirksamkeit des Anteilskaufvertrags wirtschaftlich zuzuordnen, sodass sie den vereinbarten Kaufpreis von 0,7 Mrd. € als Anschaffungs- kosten von zusätzlichen 5% der Beteiligung erfasst hat. Die für die vollstän- dige Umsetzung der Gesellschaftervereinbarung erforderlichen Satzungs- änderungen der OTE wurden im Rahmen einer außerordentlichen Gesell- schafterversammlung der OTE am 6. Februar 2009 beschlossen. Es ist nicht auszuschließen, dass dieser Gesellschafterbeschluss durch ein Gericht für rechtsunwirksam erklärt wird, falls andere Aktionäre mit Erfolg dagegen Anfechtungsklage erheben. Aufgrund der Veränderungen der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung im vierten Quartal 2008 und der damit verbundenen höheren Volatilität der Diskontierungszinssätze führte die Deutsche Telekom zum Jahresende einen Werthaltigkeitstest der OTE Beteiligung durch. Als Folge dieses Tests erfasste die Deutsche Telekom eine Wertminderung auf den Buchwert der OTE in Höhe von 0,5 Mrd. €. Die Wertminderung der Beteiligung ist auf einen Anstieg der Diskontierungszinssätze zurückzuführen. Die folgende Übersicht zeigt aggregierte Eckdaten zu den nach der Equity- Methode in den Konzernabschluss einbezogenen assoziierten Unter- nehmen. Die Werte beziehen sich nicht auf die auf den Konzern Deutsche Telekom entfallenden Anteile, sondern stellen die Werte auf Basis eines fiktiven Anteilsbesitzes von 100% dar. In dieser Darstellung sind die Werte der OTE nicht enthalten, da die OTE als börsennotiertes Unternehmen zum Zeitpunkt der Aufstellung des Konzernabschlusses der Deutschen Telekom noch keinen Abschluss zum 31. Dezember 2008 veröffentlicht hat. Aggregierte Eckdaten at equity bilanzierter assoziierter Unternehmen. in Mrd. € 31.12.2008 31.12.2007 Gesamtvermögen 0,3 0,5 Gesamtschulden 0,2 0,2 2008 2007 Umsatzerlöse 0,4 0,4 Ergebnis 0,0 0,0 154|155 Der Konzernabschluss Konzern-Anhang

Pages