Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsche Telekom - Das Geschäftsjahr 2008

Mid-Term Incentive Pläne (MTIP)/„Phantom-Share“ Plan. Die Deutsche Telekom führte zur Gewährleistung einer marktgerechten Gesamtvergütung der Vorstandsmitglieder und Senior Executives sowie weiterer Berechtigter des Deutsche Telekom Konzerns Mid-Term Incentive Pläne (MTIP) und einen „Phantom-Share“ Plan (PSP) ein. Mid-Term Incentive Pläne. Im Geschäftsjahr 2004 führte die Deutsche Telekom zur Gewährleistung einer marktgerechten Gesamtvergütung für Vorstandsmitglieder, Senior Executives sowie für weitere Berechtigte des Deutsche Telekom Konzerns einen MTIP ein. Mit dem MTIP ist ein globales, konzernweites Vergütungsinstrument für die Deutsche Telekom AG und weitere teilnehmende Konzernunternehmen geschaffen worden, das die mittel- und langfristige Wertsteigerung des Konzerns fördert und so die Interessen von Management und Anteilseignern bündelt. Der MTIP ist ein cash-basierter Plan, der an zwei gleich gewichtete aktien- bezogene Erfolgsparameter – einen absoluten und einen relativen – gebun- den ist. Werden beide Erfolgsziele erfüllt, so wird den Planteilnehmern der gesamte durch das jeweilige Arbeitgeberunternehmen ausgelobte Betrag ausgezahlt; wird ein Erfolgsziel erreicht, werden 50% des ausgelobten Betrags ausgezahlt; wird keines der beiden Erfolgsziele erreicht, erfolgt keine Auszahlung. Das absolute Erfolgsziel ist erfüllt, wenn am Ende der einzelnen Pläne der Aktienkurs der T-Aktie um mindestens 30 % im Vergleich zum Kurs der T-Aktie bei Planbeginn gestiegen ist. Maßstab für die Betrachtung sind die nicht gewichteten Durchschnitte der Schlusskurse der T-Aktie im Xetra- Handel der Deutschen Börse AG während der letzten 20 Börsenhandels- tage vor Planbeginn bzw. vor Planende. Das relative Erfolgsziel ist erfüllt, wenn sich der Total Return der T-Aktie während der jeweiligen Planlaufzeit prozentual besser entwickelt hat als der Dow Jones EURO STOXX® Total Return Index im gleichen Zeitraum. Maßstab sind die nicht gewichteten Durchschnitte der T-Aktie (auf Basis der Schlusskurse der T-Aktie im Xetra-Handel) zuzüglich des in die T-Aktie reinvestierten Werts der Dividendenzahlungen, der Bonusaktien etc. sowie die nicht gewichteten Durchschnitte des Dow Jones EURO STOXX® Total Return Index, jeweils während der letzten 20 Börsenhandelstage vor Plan- beginn bzw. vor Planende. MTIP- Planjahr Maximales Budget in Mio. € Planlaufzeit in Jahren Aktienkurs zu Planbeginn in € Absolutes Erfolgsziel in € Ausgangs- wert des Index 2004 80 3 14,08 18,30 317,95 2005 83 3 16,43 21,36 358,99 2006 86 3 14,00 18,20 452,02 2007 83 3 13,64 17,73 551,91 2008 83 3 15,11 19,64 601,59 Der anteilig als Aufwand zu erfassende Betrag wird nach dem Monte-Carlo- Modell berechnet. Der MTIP von Magyar Telekom basiert auf den gleichen Bedingungen und Konditionen, die für den oben beschriebenen MTIP gelten, allerdings mit der Ausnahme, dass der Erfolg an die Kursentwicklung der Magyar Telekom-Aktien und an den Dow Jones EURO STOXX® Total Return Index gebunden ist. Darüber hinaus ist das absolute Erfolgsziel dann erfüllt, wenn am Ende der einzelnen Pläne der Aktienkurs der Magyar Telekom-Aktie um mindestens 35% im Vergleich zum Kurs der Magyar Telekom-Aktie bei Planbeginn gestiegen ist. Der MTIP von T-Mobile UK basiert ebenfalls auf den gleichen Bedingungen und Konditionen, die für den oben beschriebenen MTIP gelten. Zusätzlich zu den zwei bereits genannten Erfolgszielen sind diese Pläne noch an ein drittes Erfolgsziel für eine definierte Gruppe von Teilnehmern gebunden, welches sich an der sog. Cash Contribution orientiert (EBITDA abzüglich Investitionen in immaterielle Vermögenswerte (ohne Goodwill) und Sach- anlagen). Die Erreichung des dritten Erfolgsziels setzt die Erreichung der beiden anderen Erfolgsziele voraus. PTC hat ein Performance Cash Plan Program in Form von Long-Term Incentive Plänen (LTIP) aufgelegt. Hierbei handelt es sich um eine zusätz- liche Zahlung zur Vergütung in Form einer Deferred Compensation, die sich nach den Bestimmungen des LTIP richtet und für Mitarbeiter bestimmt ist, deren Arbeit eine besondere Bedeutung für den Unternehmenswert darstellt. Teilnahmeberechtigt am LTIP sind grundsätzlich Leistungsträger bestimmter Führungsebenen. Ihre individuelle Teilnahme am jeweiligen Plan wird von der Geschäftsführung der PTC bestimmt. Der jeweilige Plan umfasst einen Zeitraum von drei aufeinander folgenden Zyklen, welche jeweils vom 1. Januar bis einschließlich 31. Dezember laufen. Die Auszah- lung des Plans erfolgt nach drei Jahren und richtet sich nach der Erreichung des jeweiligen EBITDA-Ziels (EBITDA-Hürde). Zudem gibt es für jeden Zyklus einen Bonus. Die Höhe des Bonus richtet sich nach der Zielerreichung und wird für jeden Zyklus gesondert ermittelt. Derzeit sind die Pläne 2006 bis 2008 sowie 2007 bis 2009 offen.

Pages