Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsche Telekom - Das Geschäftsjahr 2008

Das operative Segment Breitband/Festnetz bietet Privat- und Geschäfts- kunden klassische Festnetzleistungen, breitbandige Internetanschlüsse und Multimedia-Dienstleistungen an. Basis der Angebote ist eine hoch- moderne Telekommunikationsinfrastruktur. Darüber hinaus betreibt das Segment das Geschäft mit den nationalen und internationalen Netz- betreibern sowie mit Wiederverkäufern (Wholesale einschließlich Resale). Weiterhin erbringt es Telekommunikationsvorleistungen für die anderen operativen Segmente der Deutschen Telekom. Im Ausland ist das operative Segment Breitband/Festnetz in Mittel- und Osteuropa in den Ländern Ungarn, Kroatien, Slowakei, Mazedonien, Bulgarien, Rumänien und Montenegro vertreten. Zu Beginn des Geschäftsjahres 2008 hat die Deutsche Telekom das Geschäftsmodell des operativen Segments Geschäftskunden in einer klaren funktionalen Struktur neu ausgerichtet. Im aktuellen Geschäftsmodell ist insbesondere die Trennung von Vertrieb und Produktion mit jeweils globaler Verantwortung hervorzuheben. Der Vertriebsangang erfolgt differenziert nach ICT-Produkten und -Lösungen für große multinationale Unternehmen (Corporate Customers) und dem Resale-Bereich von Telekommunikations- und IT-Produkten für rund 160 000 mittelständische Kunden (Business Customers). Die Produktion ist differenziert nach den beiden Kernbereichen ICT-Operations (ICTO) und Systems Integration (SI). Die Offshore-Ressourcen hat die Deutsche Telekom deutlich mit der im März 2008 geschlossenen Partnerschaft mit Cognizant ausgebaut. T-Systems ist über Tochterunternehmen in mehr als 20 Ländern vertreten, mit besonderem Schwerpunkt auf den europäischen Ländern Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, den Niederlanden, Österreich, Ungarn, der Schweiz und Spanien. Außerhalb von Europa ist die T-Systems insbesondere in den USA, Brasilien und Südafrika in 2008 gewachsen. Der Dienstleister bietet seinen Kunden die gesamte Palette der Informations- und Kommunikationstechnik aus einer Hand. Auf Basis des umfassenden Know-hows aus diesen beiden Technologiebereichen realisiert T-Systems integrierte ICT-Lösungen. Für die Großkunden ent- wickelt und betreibt T-Systems Infrastruktur- und Branchenlösungen. Das Angebot für den Mittelstand reicht von kostengünstigen Standardprodukten über IP-basierte Hochleistungsnetze bis zur Realisierung kompletter ICT-Lösungen. Konzernstruktur. Neues Vorstandsressort Datenschutz, Recht und Compliance // Strategische Neuausrichtung des Geschäftskundensegments Organisationsstruktur und Geschäftstätigkeit. Die Deutsche Telekom ist ein integrierter Telekommunikationsanbieter. Der Konzern bietet seinen Kunden weltweit ein umfassendes Spektrum moderner Dienstleistungen aus den Bereichen Telekommunikation und Informationstechnologie. Die Organisations- und Managementstruktur des Deutsche Telekom Kon- zerns umfasst fünf operative Segmente: Mobilfunk Europa, Mobilfunk USA, Breitband/Festnetz, Geschäftskunden und Konzernzentrale & Shared Services. Das operative Segment Mobilfunk Europa umfasst sämtliche Aktivitäten der T-Mobile International AG in den Ländern Deutschland, Großbritannien, Polen, der Tschechischen Republik, den Niederlanden und Österreich sowie weitere Mobilfunkaktivitäten der Deutschen Telekom in den Ländern Ungarn, Kroatien, Slowakei, Mazedonien und Montenegro. Das operative Segment Mobilfunk USA umfasst sämtliche Aktivitäten der T-Mobile International AG auf dem US-amerikanischen Markt. Alle Einheiten der beiden Mobilfunksegmente Europa und USA bieten ihren Privat- und Geschäftskunden mobile Sprach- und Datendienste an. In Verbindung mit den angebotenen Diensten vermarkten die T-Mobile Unternehmen zudem Mobilfunk-Endgeräte und andere Hardware. Darüber hinaus erfolgt der Vertrieb der T-Mobile Dienste auch an Wiederverkäufer sowie an Gesellschaften, die Netzleistungen einkaufen und selbstständig an Dritte vermarkten (Mobile Virtual Network Operator; MVNO). 54|55 Der Konzernlagebericht Konzernstruktur

Pages