Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsche Telekom - Das Geschäftsjahr 2008

Mobilfunk Europa. Im operativen Segment Mobilfunk Europa setzte sich im Jahr 2008 die positive Entwicklung der Kundenzahlen weiter fort. Im Vergleich zum Jahresende 2007 erzielten T-Mobile Deutschland mit 3,1 Mio. Kunden, T-Mobile Hungary mit 0,5 Mio. Kunden, T-Mobile Netherlands mit 0,4 Mio. Kunden sowie T-Mobile Croatia und PTC mit jeweils 0,3 Mio. Kunden die höchsten Zuwächse bei den Nettoneukunden. Darüber hinaus trugen die T-Mobile Gesellschaften in Tschechien, Österreich, Mazedonien und Montenegro zum Kundenwachstum bei. Der Kundenbestand der T-Mobile UK reduzierte sich im Wesentlichen aufgrund einer rückläufigen Entwick- lung bei Virgin Mobile. Die Zahl der Vertragskunden stieg im Jahr 2008 weiter erfreulich. T-Mobile Deutschland erhöhte ihren Vertragskunden- bestand um annähernd 1 Mio. Kunden und erreichte damit das Wachstums- niveau des Vorjahres. Auch PTC erzielte ein starkes Vertragskundenwachs- tum von über 0,9 Mio. Dies entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorjahresanstieg von 5%. Der prozentuale Anteil der Vertragskunden am gesamten Kundenbestand erhöhte sich insbesondere bei den T-Mobile Gesellschaften in der Slowakei, Polen, Tschechien, Großbritannien, Österreich sowie Ungarn und den übrigen südosteuropäischen Gesellschaften. Dieser Erfolg resultierte aus der fokussierten Strategie zur Kundengewinnung, z.B. durch die Vermarktung von Tarifen mit Inklusivminuten, Flatrate-Tarifen und neuen attraktiven Hardwareangeboten in Verbindung mit einem Lauf- zeitvertrag. In Deutschland und in allen weiteren Märkten, in denen T-Mobile das Apple iPhone 3G anbietet, trug dieses erheblich zum Vertragskunden- wachstum bei. Mobilfunk USA. Das operative Segment Mobilfunk USA verzeichnete im Berichtsjahr einen weiteren Anstieg der Kundenbasis. Einschließlich der 1,1 Mio. durch die Übernahme von SunCom hinzugewonnenen Kunden erhöhte sich der Kundenbestand um 4,1 Mio. Nettoneukunden bis Ende 2008 auf 32,8 Mio. Geschäftsentwicklung der operativen Segmente. Mobilfunk Europa und Mobilfunk USA. Mobilfunk Europa und Mobilfunk USA: Kundenentwicklung.a 31.12.2008 in Mio. 31.12.2007 in Mio. Veränderung in Mio. Veränderung in % 31.12.2006 in Mio. Mobilfunk Europa 95,6 90,9 4,7 5,2 83,4 T-Mobile Deutschlandb 39,1 36,0 3,1 8,6 31,4 T-Mobile UKc 16,8 17,3 (0,5) (2,9) 16,9 PTC (Polen) 13,3 13,0 0,3 2,3 12,2 T-Mobile Netherlands (NL)d 5,3 4,9 0,4 8,2 4,6 T-Mobile Austria (A) 3,4 3,3 0,1 3,0 3,2 T-Mobile CZ (Tschechien) 5,4 5,3 0,1 1,9 5,0 T-Mobile Hungary (Ungarn) 5,4 4,9 0,5 10,2 4,4 T-Mobile Croatia (Kroatien) 2,7 2,4 0,3 12,5 2,2 T-Mobile Slovensko (Slowakei) 2,3 2,4 (0,1) (4,2) 2,2 Übrigee 1,9 1,6 0,3 18,8 1,3 Mobilfunk USA 32,8 29,8 3,0 10,1 26,1 Mobilfunkkunden gesamt 128,3 120,8 7,5 6,2 109,6 a In dieser Darstellung entspricht jede Mobilfunkkarte einem Kunden. Die Summe wurde auf genauen Zahlen berechnet und auf Millionen gerundet; Prozentwerte auf dargestellte Werte gerechnet. Zur besseren Vergleichbarkeit wird die organische Kundenentwicklung ausgewiesen: Die Kunden von Orange Nederland und SunCom wurden in alle historischen Kundenzahlen mit einbezogen. b Aufgrund verschiedener Urteile zum Verfall von Prepaid-Guthaben und befristeter Gültigkeit von Prepaid-Karten hat T-Mobile Deutschland ihre Vertragsbedingungen und damit auch die Ausbuchungspraxis bereits im ersten Quartal 2007 zugunsten ihrer Prepaid-Kunden geändert. Diese können nun länger als bisher ihre Prepaid-Karte nutzen. Mit Änderung der Vertragsbedingungen enden Prepaid-Verträge nicht mehr automatisch, sondern laufen auf unbestimmte Zeit und können vom Kunden jederzeit und von T-Mobile mit einer Frist von einem Monat gekündigt werden. T-Mobile Deutschland behält sich vor, von diesem Kündigungsrecht Gebrauch zu machen und Karten aus den Systemen auszubuchen. c Einschließlich Virgin Mobile. d Die Konsolidierung der Online (vormals Orange Nederland Breedband B.V.) im zweiten Quartal 2008 hat keinen Einfluss auf die Kundenzahl der T-Mobile Netherlands Gruppe, da ausschließlich Mobilfunkkunden gezeigt werden. e Übrige fasst T-Mobile Macedonia und T-Mobile Crna Gora (Montenegro) zusammen.

Pages