Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsche Telekom - Das Geschäftsjahr 2008

Breitband/Festnetz: Kundenentwicklung. 31.12.2008 in Mio. 31.12.2007 in Mio. Veränderung in Mio. Veränderung in % 31.12.2006 in Mio. Breitband Anschlüsse gesamta,b 15,0 13,9 1,1 7,9 11,3 davon: Retail 12,1 10,2 1,9 18,6 7,9 Inlanda 13,3 12,5 0,8 6,4 10,3 davon: Retail 10,6 9,0 1,6 17,8 7,1 Auslanda,b 1,7 1,4 0,3 21,4 1,0 Festnetz Anschlüsse gesamta,b 33,8 36,6 (2,8) (7,7) 39,0 Inlanda 28,6 31,1 (2,5) (8,0) 33,2 davon: Standardanschlüsse analog 20,3 22,4 (2,1) (9,4) 24,2 davon: ISDN-Anschlüsse 8,3 8,6 (0,3) (3,5) 9,0 Auslanda,b 5,3 5,5 (0,2) (3,6) 5,8 Wholesale/Resale Resale/IP-BSAc 2,8 3,7 (0,9) (24,3) 3,4 davon: Inland 2,5 3,5 (1,0) (28,6) 3,2 TALd 8,4 6,4 2,0 31,3 4,7 davon: Inland 8,3 6,4 1,9 29,7 4,7 IP-BSA SAe 0,2 n.a. n.a. n.a. n.a. davon: Inland 0,2 n.a. n.a. n.a. n.a. Die Summen wurden auf genauen Zahlen berechnet und auf Millionen gerundet; Prozentwerte auf dargestellte Werte gerechnet. a Anschlüsse in Betrieb ohne Eigenverbrauch und ohne öffentliche Telekommunikationseinrichtungen, inkl. Vorleistungen. b Ausland beinhaltet Mittel- und Osteuropa mit T-Hrvatski Telekom, Slovak Telekom und Magyar Telekom einschließlich derTochtergesellschaften Makedonski Telekom AD und Crnogorski Telekom. T-Online France und die T-Online Spain wurden 2007 entkonsolidiert und sind hier nicht enthalten. Die Vorjahreswerte wurden entsprechend angepasst. c Definition Resale/IP-BSA: Verkauf von Breitbandanschlüssen auf Basis der DSL-Technologie an alternative Anbieter außerhalb des Deutsche Telekom Konzerns inkl. IP-Bitstream Access gebündelt. Bei IP-BSA überlässt die Deutsche Telekom dem Wettbewerber DSL-Anschlüsse und transportiert den darüber geführten Datenstrom über ihr Konzentratornetz zum zugehörigen Breitband-Point of Presence, wo sie ihn an den Wettbewerber übergibt. d Teilnehmeranschlussleitung (TAL) im In- und Ausland; Vorleistungsprodukt, das alternative Teilnehmernetzbetreiber ohne vorgeschaltete Technik anmieten können, um auf dieser Basis den eigenen Kunden einen Telefon- oder DSL-Anschluss anzubieten. e Definition IP-BSA Stand Alone (IP-BSA SA): Vorleistungsprodukt ohne Kopplung an einen PSTN-Anschluss der Deutschen Telekom. Ermöglicht Wettbewerbern ein All-IP-Angebot gegenüber Endkunden. Breitband/Festnetz.

Pages