Corporate Responsibility Bericht 2010 - Wir leben Verantwortung.

Förderung der Medienkompetenz. Um die Medienkompetenz von Lehrern, Pädagogen und Schülern gleichermaßen zu fördern, unterstützt die Telekom seit Anfang 2008 die europäische Initiative „Teachtoday“. Ihr Ziel ist es, Lehrern in Europa aktiv Hilfestellung zu leisten, um ihren Schülern einen sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit neuen Medien zu ermöglichen. Die Internetplattform www.teachtoday.eu bietet dafür zahlreiche Hintergrundinformationen, Unterrichts- und Arbeits- materialien sowie Fallstudien – seit 2009 erstmals auch in deutscher Sprache. Slovak Telekom: Einsatz für eine moderne Bildungslandschaft. Die internationalen Landesgesellschaften engagieren sich für eine Verbesse- rung der Wissensvermittlung mit Hilfe von ICT: Einmal im Jahr, zuletzt im September 2009, bietet Slovak Telekom Lehrern an technischen Schulen Einblicke in die Praxis des Unternehmens und vermittelt aktuelles Wissen zu neuen Technologien und Produkten. Zum vierten Mal in Folge wurden Initiativen, die ICT im Unterricht besonders innovativ einsetzen, mit dem „Slovak Telekom Award“ ausgezeichnet. Gelebte Kultur der Verantwortung und des Engagements. Das Wissen unserer Mitarbeiter weiterzugeben ist – neben finanzieller Unterstützung – ein wesentlicher Teil des Konzernengagements. Im Berichtszeitraum engagierten sich rund 40 Beschäftigte der Magyar Telekom für das „Digital Bridge Program on Small Settlements“. Sie besuchten 15 ungarische Ortschaften, um ihre Bewohner mit den vielfältigen Möglichkeiten des Internets vertraut zu machen. Die Beschäftigten von T-Mobile Czech Republic setzten 2009 erfolgreich das Projekt „Seniors communicate“ mit der Schulung von 1 700 Senioren im Umgang mit Mobiltelefonen fort. 203 Weiterführende Informationen zum Thema „Zugang zur Informations- und Wissensgesellschaft“ im CR-Onlinebericht. Bildungsengagement und Deutsche Telekom Stiftung. Bildung gilt als eine der wichtigsten Ressourcen unserer Zeit. Wie ent- scheidend gute Bildungsmöglichkeiten für die wirtschaftliche und gesell- schaftliche Entwicklung sind, wurde durch eine OECD-Studie im Januar 2010 erneut aufgezeigt: Demnach zahlen sich Qualitätsverbesserungen in der Bildung stärker aus, als alle anderen konjunkturpolitischen Maß- nahmen. Auch die Telekom ist auf kompetenten Nachwuchs angewiesen, um langfristig unternehmerisch erfolgreich zu sein. Im Rahmen ihrer gesellschaftlichen Verantwortung investiert sie auch außerhalb des Unter- nehmens in Bildung. Deutsche Telekom Stiftung: Investitionen in den Bildungsstandort Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 2003 setzt sich die Deutsche Telekom Stiftung für eine Verbesserung des deutschen Bildungssystems ein. Die Deutsche Telekom Stiftung kon- zentriert sich besonders auf die MINT- Fächer Mathematik, Informatik, Natur- wissenschaften und Technik. Mit praxistauglichen Modellen unter- stützt sie Kindertagesstätten, Schulen und Hochschulen in Deutschland bei der zielgerichteten Vermittlung von MINT-Qualifikationen. Mit den folgenden vier Förderschwerpunkten deckt die Stiftung dabei die gesamte Bildungskette ab. Früh übt sich: „Natur-Wissen-schaffen“. Im Programm „Frühe Bildung“ wendet sich die Deutsche Telekom Stiftung an Kindergärten und Grund- schulen. Denn bereits in der frühen Kindheit werden die Weichen für erfolgreiche Bildungsbiografien gestellt. Größtes Einzelprojekt in diesem Programmbereich ist „Natur-Wissen-schaffen“. Hier unterstützt die Stiftung Erzieherinnen und Erzieher bei der pädagogischen Umsetzung von Mathe- matik, Naturwissenschaften, Technik sowie der Medienbildung. 2009 startete die Praxiseinführung der hierfür entwickelten Arbeitsmaterialien. Begeisterung macht Schule: Junior-Ingenieur-Akademie. Im Programm „Weiterführende Schule“ unterstützt die Deutsche Telekom Stiftung Schulen bei der Vermittlung von MINT-Kompetenzen, die für den jeweils weiteren Bildungsweg erforderlich sind. Die Junior-Ingenieur-Akademie gibt z. B. Schülerinnen und Schülern der gymnasialen Mittelstufe Einblicke in die Ausbildung und den Berufsalltag von Ingenieuren und Wissenschaftlern. 2009 hat die Telekom bundesweit sieben Schulen dabei unterstützt, eine Junior-Ingenieur-Akademie neu einzurichten. Damit gibt es mittlerweile 15 Schulen in Deutschland, an denen Jugendliche nicht nur im Unterricht, sondern auch in wissenschaftlichen Einrichtungen und Unternehmen die Arbeitswelt von Ingenieuren, Wissenschaftlern und Forschern kennenlernen. 23…für die Gesellschaft.

Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download