Corporate Responsibility Bericht 2010 - Wir leben Verantwortung.

Internationale Arbeitnehmerbeziehungen. Als weltweit agierender Konzern respektieren wir die etablierten Formen der Zusammenarbeit mit den jeweiligen Arbeitnehmervertretern in unseren Standortländern. Den „Export“ der deutschen Mitbestimmungskultur halten wir deshalb für nicht angemessen. In unserer „Guideline for the Cooperation with Employee Representatives“ haben wir uns eindeutig für die Verantwortung des nationalen Managements und seiner Funktionen bei der Gestaltung der „Employee Relations“ ausgesprochen. Auf Konzernebene haben wir den Bereich „Global Employee Relations Management“ (ERM) eingerichtet, der unter anderem als zentraler Ansprechpartner für alle internationalen Arbeitnehmer- und Arbeitgebergremien sowie Gewerkschaften dient. Europäischer Betriebsrat. Über den Europäischen Betriebsrat (EBR) pflegen wir eine aktive Sozialpartnerbeziehung mit den Arbeitnehmervertretern der Tochter- und Beteiligungsunternehmen aus der Europäischen Union. Jährlich finden zwei reguläre Sitzungen und vier Präsidiumssitzungen statt; Mitglieder des Konzernvorstands stehen dabei für Diskussionen und Erläuterungen zur Verfügung. Aufbau, Umbau, Abbau: Fortsetzung des strategischen Personalpro- gramms. Wir sichern die Zukunftsfähigkeit der Telekom, indem wir die Altersstruktur des Unternehmens weiter ausbalancieren und neues Know- how ins Unternehmen holen. Allein in Deutschland planen wir, im Jahr 2010 bis zu 3 500 neue Mitarbeiter einzustellen, davon rund 1 400 Hoch- schulabsolventen und Experten mit Berufserfahrung. Im Jahr 2009 übernahm die Telekom in Deutschland mehr als 3 600 Beschäftigte, 90% davon unbefristet. Rund 2 100 der übernommenen Mitarbeiter waren Nachwuchskräfte aus eigenen Ausbildungsgängen. Vivento: Dienstleister für den Personalumbau in Deutschland. Wir sind uns unserer besonderen Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitern bewusst. Deshalb setzen wir beim Personalumbau auf sozialverantwort- liche Lösungen. Unser spezialisierter Dienstleister Vivento übernimmt hier- bei eine wichtige Rolle. Vivento betreut, berät und vermittelt Mitarbeiter, die einen beruflichen Wechsel in eine neue Beschäftigung wünschen. Ein besonderer Fokus liegt – über die heute vorwiegend befristeten Beschäf- tigungen hinaus – auf dauerhaften Beschäftigungsperspektiven. Im Jahr 2009 konnte Vivento die Zahl der Versetzungen von Beamten in den öffent- lichen Dienst signifikant steigern. Zudem entwickelt Vivento gemeinsam mit vom Konzernumbau betroffenen Mitarbeitern neue Perspektiven. 301 Weiterführende Informationen zum Thema „Wettbewerbsfähige Belegschaft“ im CR-Onlinebericht. Servicekultur. In unserem Bestreben, das bestangesehene Serviceunternehmen zu werden, gilt es nicht nur unseren Kunden ein maximales Serviceerlebnis zu bieten. Denn was nach außen verkauft werden soll, muss auch nach innen gelebt werden. Unser Ziel ist es daher, auch gegenüber unseren Beschäftigten ein exzellentes Serviceniveau zu erreichen. Wir sind uns bewusst: Die Basis unseres Erfolgs sind gesunde, ausgeglichene Mitar- beiter, die sich offen auf die Veränderungen im Konzern einlassen und den Konzern aktiv voranbringen wollen. Deshalb haben wir eine Unterneh- menskultur etabliert, die geprägt ist von Wertschätzung, dem Verständnis für Work-Life und einer offenen Feedbackkultur. Gemeinsames Leitbild für die Neue Telekom. Die strategische Neuaus- richtung der Telekom zur „One Company“ hat nicht nur einen strukturellen Wandel zur Folge, sie erfordert auch eine neue gemeinsame Unterneh- menskultur im gesamten Konzern. 2009 haben wir daher mit den Guiding Principles ein konzernweit einheitliches Leitbild geschaffen. Die Guiding Principles definieren zentrale Werte der Telekom wie Kundenorientierung, gegenseitige Wertschätzung und eine offene Diskussionskultur und bilden die Basis für unsere gemeinsame, lebendige Servicekultur. Bereits Anfang 2009 haben wir erfolgreich damit begonnen, unsere Guiding Principles in Deutschland und allen Landesgesellschaften des Telekom Konzerns zu implementieren. …von T-Systems. Mit dem Ziel, unseren Kunden einen umfassenden integrierten Service zu bieten, haben wir die neuen Geschäftsein- heiten „Großkunden“ zu T-Systems und „Geschäftskunden“ zu Telekom Deutschland reorganisiert. Im Rahmen dieser Umstrukturierung einig- ten wir uns mit dem Sozialpartner auf ein gemeinsames Vorgehen beim Personalumbau und -abbau. Wir sicherten bspw. einen Kündigungs- schutz bis Mitte 2012 zu. In den Bereichen Systems Integration und ICT Operations trat bzw. tritt der Kündigungsschutz nach Abschluss der Restrukturierungsmaßnahmen in Kraft. Neuausrichtung… 27…für unsere Beschäftigten.

Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download