Corporate Responsibility Bericht 2010 - Wir leben Verantwortung.

Lieferantenmanagement. Die Telekom hat in ihrem Lieferantenmanagement Prozesse und Instru- mente entwickelt, die es ermöglichen, schon frühzeitig Risiken zu erkennen und darauf zu reagieren. Zu den Evaluierungsprozessen gehören der Fragebogen zur Präquali- fikation, die Supplier Scorecard (inklusive Lieferantenbewertung zur Nachhaltigkeitsperformance), der umfangreichere E-TASC-Selbstaus- kunftsbogen (Electronics-Tool for Accountable Supply Chains) sowie Social Audits beim Lieferanten. Identifizierung von Risiken und Methoden der Lieferantenbewertung. Zur gezielteren Identifizierung von Risiken müssen neue Lieferanten vor Vertragsabschluss einen Fragebogen zur sog. Präqualifikation beantwor- ten. Im Berichtsjahr haben wir diesen im Bereich Nachhaltigkeit erheblich erweitert. Strategische Lieferanten der Telekom sowie solche, die risikobehafteten Branchen zuzuordnen sind, werden nach einer Vorprüfung aufgefordert, detaillierte Angaben zu ihren sozialen und ökologischen Produktionsbe- dingungen und Managementsystemen zu machen. Hierzu nutzen wir das Online-Informationssystem E-TASC, eine branchenweit geeignete Lösung für die schnelle und einheitliche Nachhaltigkeitsbewertung von Lieferanten. Auch an der Weiterentwicklung von E-TASC ist die Telekom maßgeblich beteiligt. Speziell zur Bewertung von strategischen Lieferanten nutzen wir außer- dem die Supplier Scorecard. Diese enthält Performancekriterien zur Bewertung der CR-Compliance, des CR-Commitments und zur Nachhaltig- keitsperformance. Wachsende Bereitschaft zur Selbstauskunft. Bis zum Ende des Berichts- zeitraums forderten wir mehr als 100 Lieferanten auf, Selbstauskünfte in E-TASC zu erteilen. Bis Ende 2008 beteiligten sich 20 Lieferanten. Ein Jahr später war deren Zahl auf 58 gestiegen. Der Einkaufsvolumenanteil von Lieferanten, die mit Informationen in E-TASC verfügbar sind, konnte von rund 20% auf 36% gesteigert werden. Lieferantenworkshops und Aufklärungsarbeit. Die Telekom sucht gezielt den konstruktiven und kooperativen Dialog mit ihren aktuellen und poten- ziellen Lieferanten. So haben wir im Berichtsjahr drei Nachhaltigkeits- workshops mit strategisch ausgewählten Lieferanten durchgeführt und uns an dem Projekt SWITCH-Asia beteiligt. Auch intern – bei unseren Einkäufern – schärfen wir das Bewusstsein für eine nachhaltige Beschaffung: 2008 haben wir hierzu ein Online-Tool mit einem freiwilligen 90-minütigen Trainingsprogramm zum Thema CR einge- führt. Zurzeit wird das Tool in Kooperation mit der Humboldt-Universität zu Berlin überarbeitet. Lieferantenaudits: Schwerpunkt Asien. Im Berichtszeitraum lag der Schwerpunkt der Lieferantenaudits im asiatischen Raum: In China wurden vier Audits bei Zulieferern von direkten Lieferanten der Telekom durchge- führt. Die geringe Zahl von Audits und die Konzentration auf China führten in diesem Zeitraum zu einer geringen Risikoabdeckung. Um sie zu erhöhen, soll die Anzahl der Audits 2010 auf mindestens 50 gesteigert werden. Diese werden von Experten der Telekom sowie qualifizierten Auditierungs- firmen durchgeführt. 404 Wesentliche Feststellungen und erzielte Ver- besserungen der Audits 2009 im CR-Onlinebericht. Ausweitung von Social Audits. In den vergangenen Jahren galt das Enga- gement der Telekom für Nachhaltigkeit in der Beschaffung als führend. Im September 2009 wurden wir von SAM Research als eines der zehn füh- renden Unternehmen im ICT-Sektor in die SAM Gold Class aufgenommen. Dennoch konnten wir im SAM-Rating im Bereich Supply Chain nicht an das gute Ergebnis aus dem Vorjahr anknüpfen. Bemängelt wurde, dass wir nur in sehr geringem Umfang Lieferanten auditiert und hierfür keine unabhängigen Dienstleistungsfirmen beauftragt hatten. Wir nehmen diese Kritik sehr ernst. Auch deshalb wird die Durchführung von Social Audits bei Lieferanten im Jahr 2010 ein Schwerpunkt unserer Arbeit sein. 405 Weiterführende Informationen zum Thema „Lieferantenmanage- ment“ im CR-Onlinebericht. Weitere Themen im CR-Onlinebericht: 406 Initiativen, in denen sich die Telekom engagiert 407 Social Audits 404 Wesentliche Feststellungen und erzielte Verbesserungen der Audits 2009 unter www.telekom.com/cr-bericht2010 Der E-TASC-Prozess bei der Telekom. Zugang der ausgewählten Lieferanten zu E-TASC SPWG Auswahl von Lieferanten für die Teilnahme an E-TASC Telekom Supplier Manager Aufforderung der aus- gewählten Lieferanten zur Teilnahme an E-TASC Telekom Corporate Admin E-TASC Escalation Process for Sustainable Procurement Status Report 34

Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download