Corporate Responsibility Bericht 2010 - Wir leben Verantwortung.

Verantwortungsbewusster Umgang mit natürlichen Ressourcen. Im Berichtszeitraum hat die Telekom weiter daran gearbeitet, ihre betrieb- lichen Aktivitäten vom CO2-Ausstoß zu entkoppeln. Auch T-Mobile Netherlands hat im Jahr 2009 entscheidende Schritte zur Optimierung seines Energiemanagements unternommen: Im Rahmen seiner CR-Strategie 2010 führte das Unternehmen eine Bestandsauf- nahme zu seinem Energieverbrauch und seinem CO2-Fußabdruck (Carbon Footprint) durch und ernannte im August 2009 einen unternehmens- internen Energy Manager. Der Anteil erneuerbarer Energien am Stromver- brauch der niederländischen Landesgesellschaft konnte bis Ende 2009 auf 83% gesteigert werden. Neue Maßstäbe in der Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie. Wasserstoff-(H2-)Brennstoffzellen gehören zu den zukunftsweisenden Technologien einer emissionsarmen Energiegewinnung. Dieses Potenzial wollen wir nutzen. Inzwischen nimmt die Telekom bei der Entwicklung und dem Einsatz von Wasserstoff-Brennstoffzellen eine internationale Führungsrolle ein. In einem innovativen Pilotprojekt setzt der Technische Kundendienst der Telekom in Hannover und Berlin seit 2009 die neue Generation „H2 Cargobikes“ bei Kundenbesuchen ein. Die wasserstoff- betriebenen Fahrräder schonen durch ihre emissionsfreie Fahrt nicht nur die Umwelt, sondern beugen gleichzeitig dem Bewegungsmangel der Mitarbeiter vor und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Gesundheits- prävention. Das Cargobike-Projekt „Klimafreundliche H2 City Mobilität” der Telekom wurde am 21. Dezember 2009 als „Ausgewählter Ort 2010“ der Initiative „Land der Ideen“ unter der Schirmherrschaft des Bundes- präsidenten Host Köhler vorgestellt. Umweltfreundliche Netzinfrastruktur. Weltweit spielt moderne ICT im Wirtschafts- und Privatleben eine immer größere Rolle. Die Zahl der Netznutzer wird inzwischen weltweit auf 1,6 Mil- liarden geschätzt; in Deutschland sind etwa 65% der Bürger über 14 Jahre regelmäßig online. Zusätzlich führen immer leistungsfähigere Dienste und wachsende Datenübertragungsraten dazu, dass der Stromverbrauch der ICT-Infrastruktur kontinuierlich zunimmt. Die Steigerung der Energieeffizienz unserer Netzinfrastruktur und unserer Rechenzentren ist daher ein wich- tiger Hebel für den konzernweiten Klimaschutz. Energieeffiziente Systemtechnik. Sowohl bei der Planung neuer als auch bei der Optimierung bestehender Netze spielt die Energieeffizienz für die Telekom eine entscheidende Rolle. So wird alte Systemtechnik sukzessive durch neue, energieeffiziente Gerätegenerationen ersetzt. Die technischen Neuerungen entstehen dabei im proaktiven Dialog mit unseren System- techniklieferanten. Die umfassende Erneuerung der Mobilfunknetze, die Modernisierung der Core-Netz-Elemente sowie die Nutzung der Brenn- stoffzellentechnik an Basisstationen sind Beispiele für Neuentwicklungen in der Systemtechnik, die den Energieeinsatz signifikant senken. Durch intensive Forschungs- und Entwicklungsarbeit treibt insbesondere T-Systems die ökonomische wie ökologische Optimierung der Infrastruktur von neuen und bestehenden Rechenzentren voran. Ein wichtiger Ansatz- punkt bei den grünen Rechenzentren ist die Reduzierung des Stromver- brauchs zu deren Klimatisierung: Da rund 40% des Energieverbrauchs von Rechenzentren auf die Kühlung entfallen, schalten wir die Klimaanlagen in vielen der bundesweit 30 Rechenzentren bei Außentemperaturen unterhalb von zehn Grad Celsius komplett ab. Genutzt wird stattdessen die kühle Außenluft, nachdem diese einen Filterprozess durchlaufen hat. Auch Slovak Telekom hat mit seinem „New Data Center“ im September 2009 ein ambitioniertes Projekt gestartet. Das slowakische Rechenzentrum wurde in Kooperation mit IBM entwickelt und soll ab Juni 2011 Privat- und Geschäftskunden die neuesten Technologien im Bereich grüne Rechen- zentren zur Verfügung stellen. …der Bürger über 14 Jahre sind regelmäßig online. 65% Auszeichnung des Cargobike-Projekts „Klimafreundliche H2 City Mobilität“ im Rahmen des Wettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“. 502 Weiterführende Informationen zum Thema „Nachhaltiges Energie- management“ im CR-Onlinebericht. 39…für die Umwelt und das Klima.

Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download