Corporate Responsibility Bericht 2010 - Wir leben Verantwortung.

10 Fragen. 10 Antworten. René Obermann, Vorstandsvorsitzender Deutsche Telekom AG 1. Hallo Herr Obermann, glauben Sie persönlich daran, dass der menschengemachte Klimawandel noch begrenzt/gestoppt werden kann? „Ja, immer mehr verstehen die Bedeutung und in der Wirtschaft wird man langfristig besser stehen, wenn man den Nachhaltigkeitsprinzipien folgt. Außerdem haben wir keine Alternative, sondern müssen es optimistisch angehen und was tun.“ 2. Warum benutzt die Telekom keinen Ökostrom von einem der vier reinen Ökostromanbieter? „Das Thema ist komplex. Wir haben keinen einzelnen Stromanbieter. Wir beziehen den Deutschland-Mix mit rund 17% Öko- strom. Der Strom kommt hauptsächlich aus bestehenden Wasserkraftwerken, perspektivisch wollen wir den Ökostromanteil steigern. Hierfür beobachten wir Technologieentwicklungen wie die Brennstoffzelle, Blockheizkraftwerke und Geothermie. Allerdings gleichen wir schon seit längerer Zeit sämtliche Energieemissionen im Inland durch sog. RECS-Zertifikate aus.“* 3. Wie stehen Sie zum aktuellen Thema Green IT? „Unser Thema! Wir bauen und bieten Lösungen für unsere Kunden an: Cloud-Computing (mit dynamischer Ressourcenallokation und damit besserer Auslastung der Rechner), Dematerialisierung bei Aktenverwaltung, Smart Metering etc. Das ist wirklich ein weites Feld und sehr strategisch für uns.“ 4. Wie lässt sich der massive Ausbau Ihrer Mobilfunknetze und WLAN-HotSpots mit Nachhaltigkeit vereinbaren? „Sicherheit und Umweltverträglichkeit haben für uns höchste Priorität, wir stützen uns auf Expertenurteile der anerkannten Gremien (z.B. WHO). Das gilt auch für WLAN, alle unsere Produkte und unsere Mobilfunknetze halten die Grenzwerte und Sicherheitsstandards ein. Außerdem unterstützen wir die Forschung, um weitere Klarheit darüber zu bekommen.“ Die Telekom hat das Thema Nach- haltigkeit zur Chefsache erklärt. Im April 2010 hat René Obermann als erster Vorstandsvorsitzender eines DAX-Unternehmens das Change- maker-Manifest von Utopia, der Inter- netplattform für strategischen Kon- sum, unterzeichnet. Mit dem Manifest verpflichten wir uns selbst zu umfas- senden Nachhaltigkeitszielen. Einen Ausschnitt aus dem Live-Chat mit den Mitgliedern von Utopia veröffentlichen wir hier als Vorwort: Aus dem Live-Chat auf www.utopia.de: 2

Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download