Corporate Responsibility Bericht 2010 - Wir leben Verantwortung.

Verbunden mit der Konzernvision einer Marktführerschaft für vernetztes Leben und Arbeiten ist es unser Anspruch, auch in der Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung internationaler Vorreiter zu werden. Um ihre nachhaltige Ausrichtung zu bekräftigen, verfolgt die Telekom seit 2008 eine umfassende CR-Strategie, deren drei Handlungsfelder in direkter Verbindung mit ihrem Kerngeschäft stehen. Konzernstruktur und operative Segmente. Die Organisations- und Managementstruktur der Telekom umfasst die operativen Segmente Mobilfunk Europa und Mobilfunk USA, Breitband/ Festnetz, Systemgeschäft sowie Konzernzentrale & Shared Services. Die Darstellung der Konzernstruktur entspricht der Beschreibung im Geschäftsbericht 2009. Mobilfunk Europa und Mobilfunk USA. Mit der Marke T-Mobile hat sich die Telekom zu einem der weltweit führenden Mobilfunkanbieter entwickelt. Dabei erwies sich das internationale Mobilfunkgeschäft als entscheidender Wachstumstreiber für den Konzern: In Deutschland, dem europäischen Ausland und in den USA nutzen derzeit mehr als 150 Millionen Kunden die mobilen Telefon- und Internetdienste der T-Mobile International AG (Stand: September 2009). Konzernstrategie. Das Ziel der Telekom ist es, sich in einem komplexen und dynamischen Umfeld langfristig erfolgreich zu positionieren. Auch im Berichtsjahr hat der Konzern fokussiert an der Verwirklichung seiner Vision, Marktführer für vernetztes Leben und Arbeiten zu werden, gearbeitet. „Konzentrieren und gezielt wachsen“, das ist die Strategie der Telekom, die folgende vier strate- gische Handlungsfelder umfasst: Verbessern der Wettbewerbsfähigkeit in Deutschland und in Süd- und Osteuropa. Wachstum im Ausland. Mobilisieren des Internets. Aufbau netzzentrierter ICT. Um unsere Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern, haben wir im Rahmen unserer „One Company“-Strategie die Zusammenführung der Geschäfts- felder T-Home und T-Mobile in Deutschland in einer Gesellschaft beschlos- sen. Dadurch können wir uns künftig noch stärker als integrierter Anbieter mit konvergenten Produkten aus einer Hand am Markt positionieren. Nach der erfolgreichen Implementierung von „One Company“ hat die Telekom im ersten Quartal 2010 ihre neue Strategie „Verbessern – Verändern – Erneuern“ verabschiedet. Damit baut die Telekom ihr Geschäft um und strebt einen breiteren Umsatzmix an. Neue Wachstumsbereiche sollen künftig einen erheblichen Anteil am gesamten Konzernumsatz ausmachen. Konzernporträt. Als eines der weltweit führenden integrierten Dienstleistungsunternehmen der Informations- und Telekommunikations-(ICT-)Branche ist die Telekom auf den wichtigsten Märkten in Europa, Asien und Amerika präsent. Unter einem gemeinsamen Dach bietet der Konzern seinen Kunden drei Produkt- marken an: T-Home, T-Mobile und T-Systems. Das Produkt- und Serviceportfolio umfasst die Bereiche Mobilfunk, Festnetztelefonie, Breitbandinternet und ICT-Lösungen für Geschäftskunden. Die Telekom ist in rund 50 Ländern der Welt vertreten. Dabei beschäftigt sie weltweit rund 258 000 Mitar- beiter (Stand: 31. Dezember 2009). Bereits heute erwirtschaftet sie mehr als die Hälfte des Konzern- umsatzes außerhalb Deutschlands. Ihre internationale Wachstumsstrategie treibt die Telekom durch Akquisitionen in Präsenzmärkten, Joint Ventures und den gezielten Ausbau von Breitbandinfrastruktur kontinuierlich voran. Weiterführende Informationen hierzu finden Sie unter www.telekom.com. 4

Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download