Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsche Telekom - Das Geschäftsjahr 2010

Risikofrüherkennungssystem ausgebaut und optimiert // Schieds­ und Gerichtsverfahren PTC beigelegt Risikomanagementsystem. Unser Umfeld ist geprägt von hohem technologischen Fortschritt, sich weiter verschärfendem Wettbewerb und einschneidenden regulatorischen Entscheidungen in den Bereichen Mobilfunk und Festnetz. Diesen Heraus­ forderungen begegnen wir, indem wir Risiken und Chancen systematisch managen – innerhalb eines ganzheitlichen Systems zur Risikofrüherkennung. Unser konzernweites Risikomanagementsystem enthält alle strategischen und organisatorischen Kontroll­ und Überwachungsmaßnahmen, um Risiken zu steuern. Dabei konzentrieren wir uns darauf, Risiken und Chancen frühzeitig zu erkennen und zu bewerten. Denn nur so können wir zeitnah Maßnahmen zur Risikoprävention bzw. ­handhabung einleiten. Regelmäßig analysieren wir Risiken und Chancen, sowohl in unseren operativen Segmenten als auch in unseren zentralen Konzerneinheiten. Die Systeme, die wir zur Risikofrüherkennung einsetzen, beruhen auf konzernweit vorgegebenen Methoden und sind auf die jeweils individuellen Bedürfnisse genau zugeschnitten. Dabei werden Risiken, u.a. in Form von Szenarien, identifiziert und nach Ausmaß und Eintrittswahrschein­ lichkeit bewertet. Bezugsgrößen für das Ausmaß sind unsere Zielgrößen (u.a. EBITDA). Risiko­ und Chancenmanagement. Korrelation und Aggregation Reporting Identifizierung Monitoring Ziele Handhabung Bewertung Vermeiden Kooperieren Vermindern Vergrößern Verlagern Ergreifen Selbst tragen Belassen Analyse Gesamtrisiko Chancen innerhalb desPlans RestrisikoErweiterteChance Das Risikomanagementsystem (RMS). 112