Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsche Telekom - Das Geschäftsjahr 2010

Nettoergebnisse nach Bewertungskategorien. aus Zinsen, Dividenden Mio. € aus der Folgebewertung aus Abgang Mio. € Nettoergebnis zum beizulegenden Zeitwert Mio. € Währungs- umrechnung Mio. € Wert- berichtigung Mio. € 2010 Mio. € 2009 Mio. € Loans and Receivables (LaR) 77 1 301 (749) 629 (779) Held-to-Maturity Investments (HtM) 2 2 7 Available-for-Sale Financial Assets (AfS) 45 (101) 14 (42) 45 Financial Instruments Held for Trading (FAHfT und FLHfT) n.a. 654 654 (79) Financial Liabilities Measured at Amortized Cost (FLAC) (2 646) (1 716) (4 362) (2 574) (2 522) 654 (415) (850) 14 (3 119) (3 380) Die Zinsen aus Finanzinstrumenten werden im Zinsergebnis, die Dividen- den im sonstigen Finanzergebnis (Beteiligungsergebnis) ausgewiesen ( vgl. Angabe 22 und 24). Die übrigen Komponenten des Nettoergebnis- ses erfasst die Deutsche Telekom im sonstigen Finanzergebnis. Davon ausgenommen sind die der Bewertungskategorie Loans and Receivables zuzuordnenden Wertberichtigungen auf Forderungen aus Lieferungen und Leistungen ( vgl. Angabe 2), die unter den Vertriebskosten ausgewiesen werden. In das Ergebnis aus der Folgebewertung der Finanzinstrumente, die der Bewertungskategorie Held for Trading zugeordnet sind (Gewinne in Höhe von netto 654 Mio. €), gehen sowohl Zins- als auch Währungseffekte ein. Die Gewinne aus der Währungsumrechnung von den der Bewertungs- kategorie Loans and Receivables zugeordneten finanziellen Vermögens- werten in Höhe von netto 1 301 Mio. € resultieren überwiegend aus der konzerninternen Weiterleitung von Darlehen, welche die Finanzierungs- gesellschaft der Deutschen Telekom, die Deutsche Telekom International Finance B.V., in Fremdwährung am Kapitalmarkt aufnimmt. Diesen stehen entsprechende Währungskursverluste aus den Kapitalmarktverbindlich- keiten gegenüber (1 716 Mio. €). Das Zinsergebnis aus finanziellen Ver- bindlichkeiten der Bewertungskategorie Financial Liabilities Measured at Amortized Cost (Aufwendungen in Höhe von netto 2 646 Mio. €) schließt im Wesentlichen Zinsaufwendungen aus Anleihen und aus sonstigen (verbrieften) Finanzverbindlichkeiten ein. Ferner werden darunter auch Zinsaufwendungen aus der Aufzinsung und Zinserträge aus der Abzinsung von Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen subsumiert. Nicht enthalten sind jedoch die Zinsaufwendungen und Zinserträge aus Zins- derivaten, welche die Deutsche Telekom in der Berichtsperiode im Rahmen von Fair Value Hedges als Sicherungsinstrumente zur Absicherung des Zeit- wertrisikos finanzieller Verbindlichkeiten eingesetzt hat ( vgl. Angabe 22). 207Der Konzernabschluss Konzern-Anhang