Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsche Telekom - Das Geschäftsjahr 2010

MTIP 2010 Auslobungsbetrag €* MTIP 2010 Beizulegender Zeitwert zum Zeitpunkt der Gewährung €* Gesamtaufwand aktienbasierte Vergütung aus MTIP in 2010 €* MTIP 2009 Auslobungsbetrag €* Gesamtaufwand aktienbasierte Vergütung aus MTIP in 2009 €* René Obermann 0 0 181 341 750 000 257 518 Hamid Akhavan (bis 15. Februar 2010) 0 0 (123 942) 480 000 164 812 Dr. Manfred Balz 330 000 22 489 61 375 330 000 62 004 Reinhard Clemens 0 0 101 551 420 000 63 869 Dr. Karl-Gerhard Eick (bis 28. Februar 2009) 0 0 0 0 (250 939) Niek Jan van Damme 0 0 22 737 295 000 41 502 Timotheus Höttges 0 0 108 805 450 000 154 511 Guido Kerkhoff 0 0 46 776 360 000 70 366 Thomas Sattelberger 515 000 35 097 163 652 515 000 173 887 845 000 57 586 562 295 3 600 000 737 530 * Beizulegender Zeitwert ermittelt nach dem sog. Monte-Carlo-Modell. Variable Erfolgsvergütung (neues System). Die variable Vergütung der Mitglieder des Vorstands unterteilt sich in die Variablen I und II. Die Variable I enthält sowohl kurzfristige als auch lang- fristig angelegte Komponenten, die in der Realisierung des Budgets in konkreten Zielgrößen sowie der Umsetzung der Strategie und dem Handeln im Einklang mit dem Konzernleitbild bestehen. Die Variable II ist ausschließ- lich langfristig orientiert. So ist sichergestellt, dass im Rahmen der variablen Vergütung eine Ausrichtung auf eine nachhaltige Unternehmensentwick- lung erfolgt und eine überwiegend langfristige Anreizwirkung besteht. Variable I. Die jährliche variable Vergütung der Vorstandsmitglieder bestimmt sich nach dem Grad der Erreichung der vom Aufsichtsrat der Deutschen Telekom AG zu Beginn des Geschäftsjahres jedem Mitglied des Vorstands erteilten Zielvorgabe. Die Zielvorgabe setzt sich dabei aus Konzernzielen (50 %) für Umsatz, EBITDA ohne Sondereinflüsse und dem Free Cashflow sowie Individualzielen der einzelnen Vorstands- mitglieder zusammen. Die Individualziele bestehen aus den auf den nach- haltigen Unternehmenserfolg ausgerichteten Zielen zur Umsetzung der Strategie (30%) sowie dem Handeln im Einklang mit dem Konzernleitbild (Value Adherence) in Höhe von 20 %. Die Zielvereinbarung und Ziel- erreichung für das jeweilige Geschäftsjahr werden vom Aufsichtsratsplenum festgelegt. Eine Übererfüllung der Zielvorgaben wird linear abgebildet und ist auf 150% des Auslobungsbetrags begrenzt. Darüber hinausgehende Zielerreichungsgrade bleiben unberücksichtigt. Zur darüber hinausgehen- den Sicherstellung der langfristigen Anreizwirkung und der Ausrichtung auf eine nachhaltige Unternehmensentwicklung ist in einem vorgegebenen Zeitfenster ein Betrag von einem Drittel der jährlich durch das Aufsichts- ratsplenum festgesetzten jährlichen Variablen in Aktien der Deutschen Telekom AG zu investieren; diese sind über einen Zeitraum von mindestens vier Jahren vom jeweiligen Vorstandsmitglied zu halten. Die Deutsche Telekom AG wird für jede im Rahmen des oben beschriebenen Eigen- investments des Vorstands erworbene Aktie eine zusätzliche Aktie erwerben (Matching Share Plan). Variable II. Die ausschließlich langfristig angelegte Variable II wird an der Erfüllung von vier gleich gewichteten Erfolgsparametern (bereinigter operativer Return On Capital Employed (ROCE), bereinigte Earnings Per Share (EPS), Kundenzufriedenheit und Mitarbeiterzufriedenheit) gemessen. Jeder Parameter beeinflusst ein Viertel des Auslobungsbetrags. Eine Über- erfüllung der Zielvorgaben wird linear abgebildet und ist auf 150% des Auslobungsbetrags begrenzt. Der Bemessungszeitraum beträgt vier Jahre. Die Messung erfolgt über die durchschnittliche Zielerreichung der vier zum Zeitpunkt der Auslobung geplanten Jahre. Der Auslobungsbetrag wird entkoppelt von anderen Vergütungsbestandteilen und individuell pro Vorstandsmitglied festgelegt. 215Der Konzernabschluss Konzern-Anhang