Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsche Telekom - Das Geschäftsjahr 2010

Gesamtbezüge. Die Vergütung des Vorstands ergibt sich im Einzelnen aus der nachfolgenden Tabelle: Festes Jahresgehalt € Sonstige Bezüge € Kurzfristige variable Vergütung € Langfristige variable Vergütung (beizulegender Zeitwert)a € Summe € René Obermann 2010 1 350 000 35 790 1 346 250 628 943 3 360 983 2009 1 250 000 37 233 1 365 000 76 613 2 728 846 Hamid Akhavan 2010 100 000 50 001b 119 244 – 269 245 (bis 15. Februar 2010) 2009 800 000 611 878b 789 600 49 032 2 250 510 Dr. Manfred Balz 2010 687 097 18 292 391 716 22 489 1 119 594 2009 660 000 19 204 468 600 33 710 1 181 514 Reinhard Clemens 2010 795 000 25 064 665 000 328 255 1 813 319 2009 658 333 31 531 825 750 42 903 1 558 517 Dr. Karl-Gerhard Eick 2010 – – – – – (bis 28. Februar 2009) 2009 183 750 17 371 183 750 – 384 871 Niek Jan van Damme 2010 570 000 24 502 542 080 276 523 1 413 105 2009 366 667 31 538 549 450 30 134 977 789 Timotheus Höttges 2010 825 000 22 265 775 500 377 363 2 000 128 2009 750 000 21 583 803 250 45 968 1 620 801 Guido Kerkhoff 2010 610 000 20 322 606 480 138 949 1 375 751 2009 433 333 11 874 692 250 36 774 1 174 231 Edward R. Kozel 2010 595 161 43 960 420 623 225 115 1 284 859 (seit 3. Mai 2010) 2009 – – – – – Thomas Sattelberger 2010 800 000 4 582 908 417 35 097 1 748 096 2009 800 000 5 687 976 250 52 607 1 834 544 2010 6 332 258 244 778 5 775 310 2 032 734 14 385 080 2009 5 902 083 787 899 6 653 900 367 741 13 711 623 a In dieser Spalte ist sowohl der beizulegende Zeitwert für Matching Shares als auch für die Teilnahme am MTIP 2010 ausgewiesen. b Hamid Akhavan erhält wegen seiner US-Staatsbürgerschaft neben der „pension substitute“ einen pauschalen monatlichen Steuerausgleich aufgrund unterschiedlicher Besteuerungsregeln in Deutschland und den USA. Der Gesamtaufwand für die im Geschäftsjahr 2010 gewährten Auslobungen der Variablen II beträgt 3,3 Mio. € (2009: 0,0 Mio. €). Im Rahmen der mit Hamid Akhavan mit Wirkung zum 15. Februar 2010 geschlossenen Aufhebungsvereinbarung wurden sämtliche bestehenden Anrechte auf Aktienoptionen und die noch ausstehenden Tranchen des MTIP 2008 und 2009 entschädigungslos aufgehoben. Für den Zeitraum bis zum 15. Februar 2010 wurden die anteilige feste Grundvergütung und die anteiligen sonstigen Bezüge gezahlt. Für den gleichen Zeitraum wurde der anteilige Anspruch auf kurzfristige variable Vergütung auf Grundlage der durchschnittlichen Zielerreichung der vergangenen drei Geschäftsjahre festgelegt. Die mit Hamid Akhavan vereinbarte jährliche Zahlung einer Pension Substitute wurde letztmalig im Geschäftsjahr 2009 geleistet. Mit Beginn des 15. Februar 2010 erhält Hamid Akhavan die im Rahmen des Wettbewerbsverbots vereinbarte Karenzentschädigung in Höhe eines festen Jahresgehalts in monatlichen Zahlungen. Kein Mitglied des Vorstands hat im abgelaufenen Geschäftsjahr Leistungen oder entsprechende Zusagen von einem Dritten im Hinblick auf seine Tätigkeit als Vorstandsmitglied erhalten. Frühere und ausgeschiedene Mitglieder des Vorstands. Für Leistungen und Ansprüche früherer und ausgeschiedener Mitglieder des Vorstands und deren Hinterbliebene sind 5,4 Mio. € (2009: 4,2 Mio. €) als Gesamt- bezüge ausgewiesen. Für laufende Pensionen und Anwartschaften auf Pensionen wurden für diesen Personenkreis sowie deren Hinterbliebene 99,3 Mio. € (2009: 96,3 Mio. €) als Rückstellungen (Bewertung nach IAS 19) passiviert. Sonstiges. Die Gesellschaft hat keine Vorschüsse und Kredite an Vorstands- mitglieder bzw. ehemalige Vorstandsmitglieder gewährt. Ebenso wurden keine Haftungsverhältnisse zugunsten dieses Personenkreises eingegangen. 219Der Konzernabschluss Konzern-Anhang