Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsche Telekom AG - Konzern-Zwischenbericht - 1. Januar bis 31. März 2011

46 Wir konnten 2010 Anleihen, Medium Term Notes und Schuldscheindarlehen im Gegenwert von insgesamt 3,1 Mrd. € an den internationalen Kapitalmärkten platzieren. Für 2011 erwarten wir für unsere Finanzierungsmaßnahmen grund- sätzlich offene Finanzmärkte. Per Jahresende 2010 hatten wir eine komfortable Liquiditätsreserve in Höhe von rund 18 Mrd. €. Auch für 2011 planen wir eine Liquiditätsreserve, die so bemessen sein soll, dass wir hieraus die Fälligkeiten der nächsten 24 Monate bedienen können. Anfang April 2011 hat die Deutsche Telekom über ihre Finanzierungsgesellschaft Deutsche Telekom International Finance B.V. eine 5-jährige Anleihe im Volumen von 1,25 Mrd. US-$ begeben. Ende 2010 stuften uns die Ratingagenturen Fitch, Moody’s und Standard & Poor’s mit BBB+/Baa1/BBB+ als solides Investment-Grade-Unternehmen ein. Infolge der Ankündigung des Verkaufs der T-Mobile USA haben alle drei Agen- turen den Ausblick für unser Rating verbessert. Fitch und S&P erhöhten den Ausblick von stabil auf positiv, Moody's setzte unser Rating auf die Beobach- tungsliste für eine mögliche Hochstufung. Um auch zukünftig einen sicheren Zugang zu den internationalen Finanzmärkten zu haben, ist für 2011 gleicher- maßen ein solides Investment-Grade-Rating ein Teil unserer Finanzstrategie. Für 2011 und 2012 strebt die Deutsche Telekom AG als Konzernmuttergesell- schaft weiterhin einen Jahresüberschuss an.