Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsche Telekom AG - Konzern-Zwischenbericht - 1. Januar bis 30. September 2014

18 Konzern-Zwischenlagebericht Konzern-Zwischenbericht 9M 2014 in Tsd. 30.09.2014 30.06.2014 Veränderung 30.09.2014/ 30.06.2014 in % 31.12.2013 Veränderung 30.09.2014/ 31.12.2013 in % 30.09.2013 Veränderung 30.09.2014/ 30.09.2013 in % GESAMT           Mobilfunk-Kunden 39 653 39 337 0,8 % 38 625 2,7 % 37 936 4,5 % Vertragskunden 22 812 22 379 1,9 % 21 553 5,8 % 20 915 9,1 % Prepaid-Kunden 16 841 16 957 (0,7) % 17 072 (1,4) % 17 021 (1,1) % Festnetz-Anschlüsse 20 841 21 034 (0,9) % 21 417 (2,7) % 21 625 (3,6) % davon: IP-basiert 3 744 3 167 18,2 % 2 141 74,9 % 1 774 n.a. Breitband-Anschlüsse 12 340 12 361 (0,2) % 12 360 (0,2) % 12 383 (0,3) % davon: Glasfaser 1 608 1 494 7,6 % 1 246 29,1 % 1 165 38,0 % TV (IPTV, Sat) 2 377 2 318 2,5 % 2 177 9,2 % 2 121 12,1 % Teilnehmer-Anschlussleitungen (TAL) 8 954 9 101 (1,6) % 9 257 (3,3) % 9 299 (3,7) % Wholesale gebündelte Anschlüsse 323 341 (5,3) % 390 (17,2) % 419 (22,9) % Wholesale entbündelte Anschlüsse 1 971 1 812 8,8 % 1 564 26,0 % 1 495 31,8 % davon: Glasfaser 586 475 23,4 % 274 n.a. 222 n.a. DAVON: PRIVATKUNDEN Mobilfunk-Kunden 30 039 30 064 (0,1) % 29 943 0,3 % 29 623 1,4 % Vertragskunden 16 651 16 316 2,1 % 15 669 6,3 % 15 159 9,8 % Prepaid-Kunden 13 388 13 748 (2,6) % 14 275 (6,2) % 14 463 (7,4) % Festnetz-Anschlüsse 16 392 16 556 (1,0) % 16 923 (3,1) % 17 109 (4,2) % davon: IP-basiert 3 404 2 882 18,1 % 1 960 73,7 % 1 629 n.a. Breitband-Anschlüsse 9 919 9 934 (0,2) % 9 963 (0,4) % 9 983 (0,6) % davon: Glasfaser 1 376 1 275 7,9 % 1 064 29,3 % 994 38,4 % TV (IPTV, Sat) 2 190 2 133 2,7 % 2 001 9,4 % 1 948 12,4 % DAVON: GESCHÄFTSKUNDEN Mobilfunk-Kunden 9 614 9 273 3,7 % 8 682 10,7 % 8 314 15,6 % Vertragskunden 6 161 6 064 1,6 % 5 885 4,7 % 5 755 7,1 % Prepaid-Kunden (M2M) 3 453 3 209 7,6 % 2 797 23,5 % 2 558 35,0 % Festnetz-Anschlüsse 3 419 3 442 (0,7) % 3 445 (0,8) % 3 465 (1,3) % davon: IP-basiert 319 268 19,0 % 164 94,5 % 128 n.a. Breitband-Anschlüsse 2 097 2 102 (0,2) % 2 072 1,2 % 2 074 1,1 % davon: Glasfaser 229 215 6,5 % 180 27,2 % 169 35,5 % TV (IPTV, Sat) 185 184 0,5 % 174 6,3 % 172 7,6 % Gesamt. Wir behaupten unsere führende Position im Festnetz und wollen uns im Mobil­funk bei den mobilen Serviceumsätzen dauerhaft auf Platz 1 etablieren. Unser Ziel ist es, der führende integrierte Telekommunikationsanbieter in Deutschland zu sein. Mit MagentaEINS bieten wir seit September 2014 unser erstes integriertes Produkt bestehend aus Festnetz- und Mobilfunk-Kompo- nenten auf dem Markt an. Unsere neuen MagentaMobil-Tarife sind ebenso im September 2014 erfolgreich gestartet. Mit unserem „Netz der Zukunft“ stellen wir modernste Anschlusstechnik zur Verfügung. Wir beabsichtigen, bis 2018 unser Netz auf IP-Technologie umzustellen. Allein in den ersten drei Quartalen 2014 konnten wir 1 603 Tsd. Kunden auf IP-basierte Anschlüsse und damit insgesamt 3,7 Mio. Retail- Kunden migrieren. Im stark umkämpften Mobilfunk-Markt gewannen wir 1 259 Tsd. Vertrags­ kunden in den ersten drei Quartalen 2014 hinzu. Davon entfielen 637 Tsd. auf das eigene Geschäft unter den Marken „Telekom“ und „congstar“. Bei den Prepaid-Kunden verzeichneten wir einen Rückgang von 231 Tsd., im Wesentlichen bedingt durch die Migration von Kunden zu günstigen Vertrags­ angeboten. Eine starke Nachfrage verzeichneten wir weiterhin bei unseren Glasfaser- Produkten. Die Anzahl dieser Anschlüsse stieg innerhalb der ersten drei Quartale 2014 um 674 Tsd. auf insgesamt 2 194 Tsd. Mit dem fortschreiten­­- den Glasfaser-Ausbau und unserer innovativen Vectoring-Technologie werden wir die Vermarktung deutlich höherer Bandbreiten vorantreiben. In den Vectoring-Gebieten, die von der BNetzA freigegeben wurden, können Kunden seit September 2014 mit bis zu 100 MBit/s beim Download bzw. bis zu 40 MBit/s beim Upload im Internet surfen. Mit unserem Kontingentmodell und dessen zukünftiger Weiterentwicklung setzen wir Anreize für eine Migration aus den klassischen Vorleistungs­ produkten – wie gebündelte Wholesale-Anschlüsse oder die Teilnehmer- Anschlussleitung – zu höherwertigen VDSL-Wholesale-Anschlüssen. ErfolgreichzeigtensichauchunsereKooperationeninder Wohnungswirtschaft: Wir haben zum Ende des dritten Quartals 2014 rund 86 Tsd. Wohnungen an unser Netz angeschlossen.

Seitenübersicht