Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsche Telekom AG - Konzern-Zwischenbericht - 1. Januar bis 30. September 2014

45Konzern-Zwischenabschluss Konzern-Zwischenbericht 9M 2014 BETEILIGUNGEN AN AT EQUITY BILANZIERTEN UNTERNEHMEN. Der Buchwert der Anteile an at equity bilanzierten Unternehmen stieg in den erstendreiQuartalen2014um0,4Mrd. €auf6,6 Mrd. €.Einerseitsverringerten erhaltene Dividendenzahlungen des Joint Ventures EE den Beteiligungsbuch- wertum0,3Mrd.€,andererseitshattendieBerücksichtigungderverbleibenden als at equity bilanzierten Beteiligungen an der Scout24 Gruppe in Höhe von 0,3 Mrd. € sowie Wechselkurseffekte – im Wesentlichen aus der Umrechnung von Britischen Pfund in Euro – in Höhe von 0,4 Mrd. € einen erhöhenden Effekt. FINANZIELLE VERBINDLICHKEITEN. Die finanziellen Verbindlichkeiten erhöhten sich im Vergleich zum Jahresende 2013 um 1,8 Mrd. € auf insgesamt 53,4 Mrd. €. In der nachfolgenden Tabelle sind die Zusammensetzung und die Fällig- keitsstruktur der finanziellen Verbindlichkeiten zum 30. September 2014 dargestellt: in Mio. € 30.09.2014 Restlaufzeit bis 1 Jahr Restlaufzeit > 1 bis 5 Jahre Restlaufzeit > 5 Jahre Anleihen und sonstige verbriefte Verbindlichkeiten 43 292 6 192 11 092 26 008 Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten 3 605 1 688 1 560 357 Verbindlichkeiten aus Finanzierungs-Leasing 1 448 167 558 723 Verbindlichkeiten gegenüber Nicht-Kreditinstituten aus Schuldscheindarlehen 969 53 646 270 Sonstige verzinsliche Verbindlichkeiten 989 635 270 84 Sonstige unverzinsliche Verbindlichkeiten 2 012 1 919 91 2 Derivative finanzielle Verbindlichkeiten 1 044 307 416 321 FINANZIELLE VERBINDLICHKEITEN 53 359 10 961 14 633 27 765 EIGENKAPITAL. Bei der für das Geschäftsjahr 2013 beschlossenen Dividende in Höhe von 0,50 € pro Aktie konnten die Aktionäre zwischen der Erfüllung des Dividenden­anspruchs in bar oder dessen Umwandlung in Aktien der Deutschen Telekom AG wählen. Im Juni 2014 wurden Dividendenansprüche der Aktionäre der Deutschen Telekom AG in Höhe von 1,0 Mrd. € für Aktien aus genehmigtem Kapital eingebracht und damit nicht zahlungswirksam sub- stituiert. Dafür hat die Deutsche Telekom AG im Juni 2014 eine Erhöhung des gezeichneten Kapitals in Höhe von 0,2 Mrd. € gegen Einlage von Dividenden­- ansprüchen durchgeführt. Die Kapitalrücklage hat sich in diesem Zusammen- hang um 0,8 Mrd. € erhöht. Die Anzahl der Aktien erhöhte sich um 84,4 Mio. Stück. Die in den Transaktionen mit Eigentümern ausgewiesenen Beträge resultieren im Wesentlichen aus dem Erwerb der restlichen Anteile an der T-Mobile Czech Republic. in Mio. € Eigenkapital der Eigentümer des Mutter- unternehmens Anteile anderer Gesellschafter Gesamt Konzern- Eigenkapital Transaktionen mit Eigentümern (502) (341) (843) Erwerb restliche Anteile der T-Mobile Czech Republic (455) (373) (828) Sonstige Effekte (47) 32 (15)

Seitenübersicht