Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsche Telekom AG - Konzern-Zwischenbericht - 1. Januar bis 30. September 2014

53Konzern-Zwischenabschluss Konzern-Zwischenbericht 9M 2014 ANGABEN ÜBER BEZIEHUNGEN ZU NAHESTEHENDEN UNTERNEHMEN UND PERSONEN. Zu den im Konzernabschluss zum 31. Dezember 2013 beschriebenen Angaben über Beziehungen zu nahestehenden Unternehmen und Personen ergaben sich bis zum 30. September 2014, mit Ausnahme der nachfolgend beschrie- benen Sachverhalte, keine wesentlichen Änderungen. Bis zum 30. September 2014 wurden vom Joint Venture EE angelegte Gelder von der Deutschen Telekom an die Gesellschaft in Höhe von netto 0,2 Mrd. € zurückgezahlt. Die KfW Bankengruppe hat sich die ihr für das Geschäftsjahr 2013 zustehende Dividende für die gehaltenen Aktien an der Deutschen Telekom AG teilweise in bar auszahlen lassen und teilweise Aktien aus genehmigtem Kapital gewählt. In diesem Zusammenhang wurden im Juni 2014 32 559 Tsd. Stück Aktien übertragen. Der Anteil der KfW Bankengruppe an der Deutschen Telekom AG beträgt zum 30. September 2014 17,4 %. ORGANE. Veränderungen im Vorstand. Am 15. Mai 2013 hat der Aufsichtsrat Timotheus Höttges mit Wirkung zum 1. Januar 2014 zum Vorstandsvorsitzenden und damit zum Nachfolger von René Obermann bestellt. Darüber hinaus wurde beschlossen, Thomas Dannenfeldt zum Finanzvorstand zu bestellen. Er trat zum 1. Januar 2014 die Nachfolge von Timotheus Höttges an. Prof. Dr. Marion Schick, Personalvorstand und Arbeitsdirektorin der Deutschen Telekom AG, hat das Unternehmen mit Wirkung zum Ablauf des 30. April 2014 aus gesundheitlichen Gründen verlassen. Dr. Thomas Kremer hat zusätzlich zu seinen bestehenden Aufgaben bereits seit Januar 2014 die Vertretung von Prof. Dr. Marion Schick und seit ihrem Ausscheiden die kommissarische Leitung des Vorstandsbereichs Personal übernommen. Veränderungen im Aufsichtsrat. Dr. Hans Bernhard Beus, Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen a. D., hat sein Aufsichtsratsmandat bei der Deutschen Telekom AG mit Wirkung zum Ablauf des 5. Februar 2014 niedergelegt. In der Haupt- versammlung am 15. Mai 2014 wurde Johannes Geismann, Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen, der zuvor bereits gerichtlich in den Aufsichtsrat bestellt worden war, in das Gremium gewählt. EREIGNISSE NACH DER BERICHTSPERIODE (30. SEPTEMBER 2014). Vorzeitiger Rückkauf von Anleihen der T-Mobile US. Im Oktober 2014 hat T-Mobile US Senior Notes, die einen Zinssatz von 7,875 % und eine Laufzeit bis 2018 haben, im Wert von 1,0 Mrd. US-$ getilgt. Erläuterungen zu der am 15. Oktober 2014 ergangenen Bußgeldentscheidung im Verfahren der Europäischen Kommission gegen Slovak Telekom und Deutsche Telekom sowie den jeweils im Oktober 2014 erfolgten Änderungen bei den Klagen von Telefonbuchpartnerverlagen und den Verfahren wegen Fakturierung von Premium-SMS-Inhalten befinden sich im Abschnitt „Eventual­ verbindlichkeiten“, Seite 49.

Seitenübersicht