Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsche Telekom AG - Konzern-Zwischenbericht - 1. Januar bis 30. Juni 2015

21Konzern-Zwischenlagebericht Deutsche Telekom. Konzern-Zwischenbericht H1 2015. USA KUNDENENTWICKLUNG in Tsd. 30.06.2015 31.03.2015 Veränderung 30.06.2015/ 31.03.2015 in % 31.12.2014 Veränderung 30.06.2015/ 31.12.2014 in % 30.06.2014 Veränderung 30.06.2015/ 30.06.2014 in % USA Mobilfunk-Kunden 58 908 56 836 3,6 % 55 018 7,1 % 50 545 16,5 % Eigene Kunden (unter eigener Marke) 45 885 44 699 2,7 % 43 501 5,5 % 40 169 14,2 % Eigene Postpaid-Kunden 29 318 28 310 3,6 % 27 185 7,8 % 24 530 19,5 % Eigene Prepaid-Kunden 16 567 16 389 1,1 % 16 316 1,5 % 15 639 5,9 % Wholesale-Kunden 13 023 12 137 7,3 % 11 517 13,1 % 10 376 25,5 % M2M 4 529 4 562 (0,7) % 4 421 2,4 % 4 047 11,9 % MVNO 8 494 7 575 12,1 % 7 096 19,7 % 6 329 34,2 % Zum 30. Juni 2015 hatte das operative Segment USA (T-Mobile US) 58,9 Mio. Kunden gegenüber einem Bestand von 55,0 Mio. Kunden zum 31. Dezember 2014. Der Nettozuwachs um 3,9 Mio. Kunden in den ersten sechs Monaten 2015 lag aufgrund der nachfolgend beschriebenen Sach­ verhalte auf dem gleichen Niveau wie der Anstieg im ersten Halbjahr 2014 um ebenfalls 3,9 Mio. Kunden. Eigene Kunden (unter eigener Marke). Der Anstieg bei den eigenen Post­ paid-Kunden betrug in den ersten sechs Monaten 2015 netto 2 133 Tsd. gegenüber einem Anstieg von netto 2 231 Tsd. im ersten Halbjahr 2014. Der Nettozuwachs bei den eigenen Postpaid-Kunden war weiterhin von der posi­tiven Resonanz der Kunden auf die „Uncarrier“-Initiativen der T-Mobile US, den fortlaufenden Netzoptimierungen sowie von verkaufs­ fördernden Maßnahmen angetrieben. Ursächlich für den etwas verhalteneren Nettozuwachs bei den eigenen Postpaid-Kunden waren v. a. gesunkene Bruttozuwächse gegenüber dem ersten Halbjahr 2014, als T-Mobile US das „Uncarrier 4.0“-Angebot Contract Freedom auf den Markt gebracht hatte. Mit diesem Angebot wurden die bei einem Wechsel der Kunden zur T-Mobile US an andere Carrier zu entrichtenden Entgelte wegen vorzeitiger Vertrags­ kündigung erstattet. Positiv wirkte sich dagegen zum Teil die Tatsache aus, dass mit attraktiven Tarifangeboten für Familien eigene Prepaid-Kunden, die die dafür erforderlichen Voraussetzungen erfüllten, auf Postpaid-Tarife umgestellt werden konnten. Die Zahl der eigenen Prepaid-Kunden stieg in den ersten sechs Monaten 2015 um netto 251 Tsd. gegenüber einem Anstieg von netto 567 Tsd. im ersten Halbjahr 2014. Dieser geringere Nettozuwachs bei den eigenen Prepaid-Kunden war insbesondere auf erhöhte wettbewerbsbedingte Deaktivierungen und die Umstellung von eigenen Prepaid-Kunden auf eigene Postpaid-Tarife aufgrund von attraktiven Tarifangeboten für Familien zurückzuführen. Wholesale-Kunden. Die Zahl der Wholesale-Kunden erhöhte sich in den ersten sechs Monaten 2015 um netto 1 506 Tsd. gegenüber einem Anstieg von netto 1 063 Tsd. im ersten Halbjahr 2014. Insbesondere der Kunden­ zuwachs bei bestimmten MVNO-Partnerschaften trug zu diesem Anstieg bei, dem höhere wettbewerbsbedingte MVNO-Ausbuchungen gegenüber- standen. Eigene Postpaid-Kunden in Tsd. 30.06.2014 30.09.2014 31.12.2014 31.03.2015 30.06.2015 0 7 000 14 000 21 000 35 000 28 000 25 909 27 185 24 530 28 310 29 318 30.06.2014 30.09.2014 31.12.2014 31.03.2015 30.06.2015 Eigene Prepaid-Kunden in Tsd. 15 639 16 050 16 316 16 389 0 6 000 12 000 18 000 16 567 30.06.201531.03.2015 Mobilfunk-Kunden 58908568363,6 % 550187,1 % 5054516,5 % Eigene Kunden (unter eigener Marke) 45885446992,7 % 435015,5 % 4016914,2 % Eigene Postpaid-Kunden 29318283103,6 % 271857,8 % 2453019,5 % Eigene Prepaid-Kunden 16567163891,1 % 163161,5 % 156395,9 % Wholesale-Kunden 13023121377,3 % 1151713,1 % 1037625,5 % M2M 45294562 (0,7) % 44212,4 % 404711,9 % MVNO 8494757512,1 % 709619,7 % 632934,2 % paid-Kunden betrug in den ersten sechs Monaten 2015 netto 2133 Tsd. gegenüber einem Anstieg von netto 2231 Tsd. im ersten Halbjahr 2014. ersten sechs Monaten 2015 um netto 1506 Tsd. gegenüber einem Anstieg von netto 1063 Tsd. im ersten Halbjahr 2014. Insbesondere der Kunden­ 30.06.201430.09.201431.12.201431.03.201530.06.2015 7000 14000 21000 35000 28000 25909 27185 24530 2831029318 30.06.201430.09.201431.12.201431.03.201530.06.2015 15639160501631616389 6000 12000 18000 16567

Seitenübersicht