Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Deutsche Telekom AG - Konzern-Zwischenbericht - 1. Januar bis 30. September 2015

21Konzern-Zwischenlagebericht Deutsche Telekom. Konzern-Zwischenbericht 9M 2015. USA KUNDENENTWICKLUNG in Tsd. 30.09.2015 30.06.2015 Veränderung 30.09.2015/ 30.06.2015 in % 31.12.2014 Veränderung 30.09.2015/ 31.12.2014 in % 30.09.2014 Veränderung 30.09.2015/ 30.09.2014 in % USA Mobilfunk-Kunden 61 220 58 908 3,9 % 55 018 11,3 % 52 890 15,7 % Eigene Kunden (unter eigener Marke) 47 565 45 885 3,7 % 43 501 9,3 % 41 959 13,4 % Eigene Postpaid-Kunden 30 403 29 318 3,7 % 27 185 11,8 % 25 909 17,3 % Eigene Prepaid-Kunden 17 162 16 567 3,6 % 16 316 5,2 % 16 050 6,9 % Wholesale-Kunden 13 655 13 023 4,9 % 11 517 18,6 % 10 931 24,9 % M2M 5 034 4 529 11,2 % 4 421 13,9 % 4 269 17,9 % MVNO 8 621 8 494 1,5 % 7 096 21,5 % 6 662 29,4 % Zum 30. September 2015 hatte das operative Segment USA (T-Mobile US) 61,2 Mio. Kunden gegenüber einem Bestand von 55,0 Mio. Kunden zum 31. Dezember 2014. Der Nettozuwachs um 6,2 Mio. Kunden in den ersten neun Monaten 2015 lag aufgrund der nachfolgend beschriebenen Sachver- halte auf dem gleichen Niveau wie der Anstieg um ebenfalls 6,2 Mio. Kunden im Vorjahresvergleichszeitraum. Eigene Kunden (unter eigener Marke). Der anhaltend starke Nettozuwachs bei den eigenen Postpaid-Kunden war auf die positive Resonanz der Kunden auf die „Uncarrier“-Initiativen der T-Mobile US, fortlaufende Netzoptimierungen und verkaufsfördernde Maßnahmen zurückzuführen. Der Anstieg bei den eigenen Postpaid-Kunden betrug dabei in den ersten neun Monaten 2015 netto 3 218 Tsd. gegenüber einem Anstieg von netto 3 610 Tsd. im Vorjahres- vergleichszeitraum. Ursächlich für den etwas verhalteneren Nettozuwachs bei den eigenen Postpaid-Kunden waren v. a. erhöhte wettbewerbsbedingte Deaktivierungen und gesunkene Bruttozuwächse gegenüber den ersten neun Monaten 2014, als T-Mobile US das „Uncarrier 4.0“-Angebot Contract Freedom auf den Markt gebracht hatte. Mit diesem Angebot wurden die bei einem Wechsel der Kunden zur T-Mobile US an andere Carrier zu ent- richtenden Entgelte wegen vorzeitiger Vertragskündigung erstattet. Ebenfalls positiv wirkten sich im Vorjahresvergleichszeitraum attraktive Tarifangebote für Familien auf den Kundenbestand aus. Die Zahl der eigenen Prepaid-Kunden stieg in den ersten neun Monaten 2015 um netto 846 Tsd. gegenüber einem Anstieg von netto 978 Tsd. im Vorjahres­ vergleichszeitraum. Dieser geringere Nettozuwachs bei den eigenen Prepaid- Kunden war insbesondere auf erhöhte Deaktivierungen bedingt durch den gestiegenen Wettbewerb und die gewachsene Kundenbasis sowie auf die Umstellung von eigenen Prepaid-Kunden auf eigene Postpaid-Tarife aufgrund von attraktiven Tarifangeboten für Familien zurückzuführen. Der Erfolg spezieller Angebote führte zu einem Bruttozuwachs, der diese rückläufige Netto-Kundenentwicklung zum Teil ausgleichen konnte. Wholesale-Kunden. Die Zahl der Wholesale-Kunden erhöhte sich in den ersten neun Monaten 2015 um netto 2 138 Tsd. gegenüber einem Anstieg vonnetto1618 Tsd.imVorjahresvergleichszeitraum.InsbesonderederBrutto- Kundenzuwachs trug zu diesem Anstieg bei, dem höhere wettbewerbs­ bedingte Deaktivierungen gegenüberstanden. Eigene Postpaid-Kunden in Tsd. 30.09.2014 31.12.2014 31.03.2015 30.06.2015 30.09.2015 0 7 000 14 000 21 000 35 000 28 000 25 909 27 185 28 310 29 318 30 403 30.09.2014 31.12.2014 31.03.2015 30.06.2015 30.09.2015 Eigene Prepaid-Kunden in Tsd. 0 6 000 12 000 18 000 16 050 16 316 16 389 16 567 17 162 30.09.201530.06.2015 Mobilfunk-Kunden 61220589083,9 % 5501811,3 % 5289015,7 % Eigene Kunden (unter eigener Marke) 47565458853,7 % 435019,3 % 4195913,4 % Eigene Postpaid-Kunden 30403293183,7 % 2718511,8 % 2590917,3 % Eigene Prepaid-Kunden 17162165673,6 % 163165,2 % 160506,9 % Wholesale-Kunden 13655130234,9 % 1151718,6 % 1093124,9 % M2M 5034452911,2 % 442113,9 % 426917,9 % MVNO 862184941,5 % 709621,5 % 666229,4 % netto 3218 Tsd. gegenüber einem Anstieg von netto 3610 Tsd. im Vorjahres- ersten neun Monaten 2015 um netto 2138 Tsd. gegenüber einem Anstieg 30.09.201431.12.201431.03.201530.06.201530.09.2015 7000 14000 21000 35000 28000 25909 27185 283102931830403 30.09.201431.12.201431.03.201530.06.201530.09.2015 6000 12000 18000 16050163161638916567 17162

Seitenübersicht