Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Eignung_Lehrerberuf_neu

12 Deutsche Telekom Stiftung  Für den Lehrerberuf geeignet? Rheinland-Pfalz. Anfang 2009 hat das Land Rheinland-Pfalz im Rahmen des dualen Studien- und Ausbildungs- konzepts Lehrerbildung eine systematische Selbsterkundung und Beratung für die gesamte Studien- und Ausbildungszeit eingeführt. Für die Phase der Studienwahl und ersten Orientierung im Studium wurde das Laufbahnberatungsange- bot CCT (Career Counselling for Teachers) in eine Internetseite (www.cct.rlp.de) eingebaut, die auch alle Informationen zur Lehrerausbildung in Rheinland-Pfalz bereitstellt. Unter der Bezeichnung CCT-RLP werden derzeit für die weiteren Ausbildungsphasen Selbsterkundungsinstrumente erstellt, die die angehenden und neu in den Beruf eintretenden Lehrkräfte in ihrem Entwicklungs- und Qualifizie- rungsprozess unterstützen sollen. Die (zunächst freiwillige) Selbsterkundung be- ginnt mit der Bewerbung für das Lehramtsstudi- um und wird künftig zu verschiedenen Zeitpunk- ten der Ausbildung – in den Praxisphasen und an den Übergängen Bachelor/Master, Master/ Vorbereitungsdienst, Vorbereitungsdienst/ Berufseinstieg – verpflichtend fortgesetzt und in einem Praktikumstagebuch dokumentiert. In den Praxisphasen wird die Selbsterkundung mit Fremdeinschätzung und Beratung verknüpft. Rheinland-Pfalz finanziert die Entwicklung von Selbsterkundungsverfahren zur Kompetenzein- schätzung und Schulformwahl sowie die Evalua- tion der Verfahren. Diese Entwicklungen finden unter Federführung des Zentrums für empiri- sche pädagogische Forschung der Universität Koblenz-Landau statt. Nordrhein-Westfalen. Seit 2011 ist für alle Lehramtsstudierenden in Nordrhein-Westfalen auf Grundlage des Lehrerausbildungsgesetzes (LABG 2009) ein 20-tägi­ges Eignungspraktikum verpflichtend, das vor Studienbeginn absolviert werden soll. Das Eignungspraktikum soll eine Erstbegeg- nung mit der Schule als Arbeitsplatz ermög- lichen und Gelegenheit bieten, die Rolle als Lehrkraft kennenzulernen. Daraus sollen Lern- und Reflexionsprozesse erwachsen, die eine überlegte Studien- und Berufswahl erleichtern und zugleich den Beginn des eigenen Profes- sionalisierungsweges markieren. Die Lern- und Reflexionsprozesse werden in einem „Portfolio Praxiselemente“ dokumentiert. Dieses Portfolio soll die Studierenden durch Studium und Vorbe- reitungsdienst begleiten. Das Eignungspraktikum wird flankiert von einer Online-Beratung über CCT (Career Counselling for Teachers). Zu diesem Zweck wurde die Inter- netseite www.nrw.cct-germany.de eingerichtet. Sie bietet Zugang zu den Selbsterkundungs- verfahren und weiteren CCT-Angeboten sowie Informationen zum Eignungspraktikum. CCT steht den Eignungspraktikanten zur Vor- bzw. Nachbereitung ihrer Praktikumserfahrungen zur Verfügung, die „Geführte Tour 1“ aus CCT muss durchlaufen werden. Lehrkräfte begleiten die Eignungspraktika als Mentoren. Fachleiter aus den Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung (vormals: Studienseminare) führen die Mentoren in ihre Aufgaben ein. Auch die Mentoren nutzen CCT und bereiten sich mithilfe des Fremdeinschät- zungsverfahrens zu eignungsrelevanten Per- sönlichkeitsmerkmalen auf das abschließende Eignungsgespräch vor. Nordrhein-Westfalen stellt Mittel zur Einrichtung der Internetseite, Mittel für die Schulungen und für die Erstellung von Materialien zur Beratung und Selbsterkundung im Eignungspraktikum so- wie Mittel für die Evaluation bereit. Die Begleit- forschung zum Eignungspraktikum wurde unter der Verantwortung der Universitäten Bochum und Wuppertal durchgeführt. Eignungsabklärung auch im Seiteneinstieg. Seiteneinsteiger in den Lehrerberuf stehen vor ähnlichen Fragen wie Studienbewerber: Bin ich für den Lehrerberuf geeignet? Gibt es Angebote zur Selbstreflexion, Eignungsabklärung und Beratung? Das 2012 eingeführte nordrhein-westfälische Konzept zum Seiteneinstieg knüpft an die posi- tiven Erfahrungen mit dem Eignungspraktikum für angehende Lehramtsstudierende an. Auch beim Seiteneinstieg steht die Unterstützung der neuen Lehrkräfte durch Beratung und internet- basierte Selbsterkundung mit dem Laufbahn­ beratungsprogamm CCT (Career Counselling for Teachers) im Mittelpunkt. Die neuen Lehrkräfte werden bei ihren Aufgaben in der Schule sowohl von erfahrenen Lehrkräften begleitet als auch von Fachleitern der Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung ausgebildet und beraten.

Pages