Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Eignung_Lehrerberuf_neu

17Deutsche Telekom Stiftung  Für den Lehrerberuf geeignet? Frühe Bildung Unterricht & mehr Lehrerbildung Talentförderung Impulse in dem die Eignungsabklärung mit dem Schwerpunkt auf Entwicklungsberatung und Laufbahngestaltung stattfindet. Kategorie Praktikum Mit der Kategorie Praktikum wurden Verfahren oder Angebote klassifiziert, die ein mehr oder weniger umfangreiches Praktikum zur Ausein- andersetzung mit der Eignung und Neigung für den Lehrerberuf vorschreiben. Nicht erfasst wur- den die Hochschulen, die ein berufsbildendes Lehramt anbieten. Bei diesem Lehramtsstudium ist ein vorhergehendes Praktikum oder eine Be- rufsausbildung bzw. eine längere Berufstätigkeit immer Voraussetzung, die Eignungsabklärung steht dabei in der Regel nicht im Vordergrund. Indikatoren: n Die Hochschule macht Angebote zur frühzeiti- gen Praxiserfahrung und Auseinandersetzung mit den beruflichen Anforderungen. n Die Hochschule verlangt vor der Aufnahme des Studiums ein Praktikum mit dem Schwer- punkt auf Eignungsabklärung und Reflexion der Berufswahl Lehramt. Kategorie Auswahl Diese Kategorie ist die heterogenste Kategorie. Unter „Auswahl“ fallen in der Regel Verfahren, deren Ziel die Auswahl von Lehramtsstudieren- den unter bestimmten Aspekten ist. Für diese Bestandsaufnahme wurden die fächerspezi- fischen Eignungsfeststellungsverfahren oder phoniatrischen Gutachten allerdings nicht mit- erfasst, da sie für einige Fächer (Musik, Kunst, Sport und häufig auch Fremdsprachen) obliga- torisch sind. Fächerspezifische Verfahren wer- den in der anschließenden Übersicht anhand von Beispielen vorgestellt, wenn sie sich auf Fächer beziehen, in denen die Zulassung eher selten über eine Eignungsfeststellung reguliert wird (MINT-Fächer). Indikatoren: n Die Hochschule führt Auswahlgespräche oder nutzt Eignungsfeststellungsverfahren, in denen die Motivation für den Lehrerberuf, die Auseinandersetzung mit berufsspezifischen Anforderungen und/oder Eignungsaspekte thematisiert werden. n Die Hochschule führt ein Assessment-Center durch. n besonders umfangreiche Informationsbro- schüren oder Internetportale zur Auseinan- dersetzung mit der eigenen Passung zum Lehrerberuf anbieten. Die Kategorien. Kategorie Selbsterkundung Die Hochschule nutzt Verfahren, die eine inter- netbasierte Selbsterkundung für den Lehrerbe- ruf ermöglichen. Fächerspezifische Self-Assess- ments werden in dieser Kategorie nicht abgebil- det. Diese Verfahren werden im Anschluss an die Hochschul-Landkarten vorgestellt. Indikatoren: n Die Hochschule verweist in Informationsbro- schüren oder im Internet per Link auf diese Verfahren (Kategorie „Self-Assessment als Link“). n Die Hochschule macht das Durchlaufen dieser Verfahren zur Voraussetzung für die Zu­ lassung: (1) durch eigenen Beschluss oder (2) durch die Verankerung im Lehrerausbil­ dungsgesetz. Die Hochschule nutzt die Er- gebnisse für die Beratung oder das Studium. Hochschulen mit diesem Schwerpunkt sind besonders gekennzeichnet (Kategorie „Self- Assessment“). Kategorie Beratung Unter dieser Kategorie wurden Angebote und Verfahren zusammengefasst, bei denen die Beratung (Laufbahnberatung, Entwicklungs- beratung) im Vordergrund steht. Nicht erfasst wurden allgemeine Studienberatungsangebote. Die Eignungsabklärung sollte im Mittelpunkt der Beratung stehen. Indikatoren: n Die Hochschule schreibt eine verpflichtende Beratung vor Aufnahme des Studiums oder im Studium vor oder räumt einer solchen Bera- tung einen hohen Stellenwert ein. n Die Hochschule bietet Nutzern eine Rückmel- dung zu Ergebnissen aus Selbsterkundungs- verfahren und/oder Praxiserfahrungen an (Fremdeinschätzung). n Die Hochschule verknüpft Selbsterkundung mit persönlicher Beratung durch Mentoren. n Die Hochschule hat ein Verfahren entwickelt,

Pages