Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

ExperimentierKüche. Junge Menschen für Chemie begeistern

Deutsche Telekom Stiftung ExperimentierKüche Frühe Bildung Unterricht & mehr Lehrerbildung Talentförderung Impulse Laborführerschein 49 Die statistische Auswertung zeigt, wie sich die Einschätzungen der Schüler im Verlauf des Laborführerscheins systematisch ver- ändern. Der erste Balken gibt die Einschät- zung vor Kursbeginn wieder, die weiteren Balken sind in der Chronologie des Ablaufs angeordnet. DMB steht für Deutsches Mu- seum Bonn, AO für Außenortbesuche. Die Außenorte 3a und 3b werden jeweils in Halbgruppen besucht. Sie werden in den Grafiken zu einem Außenortbesuch zusam- mengefasst. Zunehmende Selbstgewissheit Abbildung 1 zeigt, dass sich die Schüler ihrer Überlegungen zur Berufswahl zuneh- mend sicherer werden. Trotz des hohen Ausgangsniveaus steigt die Zustimmung zur Aussage „Ich weiß genau, was ich wer- den will“ von 70 Prozent auf über 90 Pro- zent an (blaue Felder). Die Zustimmung wächst nicht nur, sie vertieft sich auch zum Ende des Kurses (Zunahme der dunkelblau- en Felder). Diplom-Pädagogin Eva E. Mahler-Behr von der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg begleitete als Evaluatorin den Laborführerschein über alle Gruppen hinweg. Sie untersuchte die Wirkung des Laborführerscheins: Während des gesamten Kurses nach jedem Work- shop äußerten die Schüler über Fragebögen ihre Selbsteinschätzung. Bisher haben sich mehr als 120 Schüler an der Befragung beteiligt. Das Angebot wirkt. Evaluation des Laborführerscheins. Abb. 1: Zunehmende Sicherheit bei der Berufswahl. 0 20 40 60 80 100 DMB4 AO3a/b DMB3 AO2 DMB2 AO1 DMB1 Vorher stimme voll zu stimme teilweise zu weiß nicht stimme eher nicht zu stimme nicht zu Die Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit dem Berufswunsch wächst Dass die Laborfahrschüler zunehmend den Dialog zur Berufswahl suchen, zeigen die

Pages